Forums Neueste Beiträge
 

DMS testen

23/11/2011 - 21:13 von Hans Arnhold | Report spam
Hallo zusammen,

ich würde gerne einen Aufbau für den Test von DMS-Verstàrkern basteln mit
dem ich den DMS-Kanal testen kann.
Gewünscht wird die Anregung des DMS mit einer bestimmten Frequenz, 10 Hz bis
150 Hz, wiederholbar und möglichst genau.
Ich habe überlegt, eine Blattfeder mit DMS zu bekleben und diese dann zum
Schwingen zu bringen. Die Frage ist, wie kriege ich die Frequenz hin,
ein Unwuchtmotor scheint zu schwach zu sein.
Eventuell die Làngenànderung der Blattfeder oder ein verschiebbares Gewicht
auf der Feder?
Gibt es sowas fertig oder muß ich wirklich zur Sàge greifen?

Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
23/11/2011 - 21:22 | Warnen spam
Hans Arnhold wrote:
Hallo zusammen,

ich würde gerne einen Aufbau für den Test von DMS-Verstàrkern basteln
mit dem ich den DMS-Kanal testen kann.
Gewünscht wird die Anregung des DMS mit einer bestimmten Frequenz, 10 Hz
bis 150 Hz, wiederholbar und möglichst genau.
Ich habe überlegt, eine Blattfeder mit DMS zu bekleben und diese dann
zum Schwingen zu bringen. Die Frage ist, wie kriege ich die Frequenz hin,
ein Unwuchtmotor scheint zu schwach zu sein.
Eventuell die Làngenànderung der Blattfeder oder ein verschiebbares
Gewicht auf der Feder?
Gibt es sowas fertig oder muß ich wirklich zur Sàge greifen?




Ich hatte fuer was aehnliches einen Lautsprecher "gehackt". Im Prinzip
nur ein Holzgerippe auf den Pappkonus geklebt. Das war ein einfacher
kleiner Breitbandlautsprecher.

Wenn das "Gewummer" die Leute in der Umgebung nervt dann muss entweder
der Konus geloechert werden oder ein (meist teurer) Magnet-Aktuator her.
Frueher gab es die guenstig, um Waende und Fensterscheiben als
Lautsprecher zu benutzen.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen