DNS Auflösung Exchange

09/10/2007 - 10:50 von Heinz Mannhofer | Report spam
Hallo zusammen,
wir haben ein Problem mit der Namensauflösung.
Momentan haben wir zwei Server. Ein Server ist für AD / Daten / DNS und
einen Exchangeserver auch mit AD und DNS. Die Rechner sind aber alle bei dem
ersten Server eingebunden. Bei den Clients ist der erste Server als DNS
eingetragen.
Jetzt dauert aber das Aufrufen von Outlook ca. 30 Sekunden. Ich habe bei dem
ersten Server den Hostnamen vom Exchangeserver im DNS Server eingetrage. Hat
aber keinen Erfolg gebracht. Was muss ich dem ersten Server bei DNS noch
alles mitteilen, damit das Outlook beim Aufrufen nur ein paar Sekunden
dauert.
Info: tràgt man bei den Clientpc die DNS IP Adresse vom Exchange Server ein,
dauert Outlook nur 5 Sekunden.
Kann mir von Euch vielleicht einer weiterhelfen.
Vielen Dank.

Schöne Grüße,
Heinz
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Jochems
09/10/2007 - 11:21 | Warnen spam
Hallo Heinz

wir haben ein Problem mit der Namensauflösung.
Momentan haben wir zwei Server. Ein Server ist für AD / Daten / DNS und
einen Exchangeserver auch mit AD und DNS. Die Rechner sind aber alle bei dem
ersten Server eingebunden. Bei den Clients ist der erste Server als DNS
eingetragen.
Jetzt dauert aber das Aufrufen von Outlook ca. 30 Sekunden. Ich habe bei dem
ersten Server den Hostnamen vom Exchangeserver im DNS Server eingetrage. Hat
aber keinen Erfolg gebracht. Was muss ich dem ersten Server bei DNS noch
alles mitteilen, damit das Outlook beim Aufrufen nur ein paar Sekunden
dauert.



OK! Erstmal ist ein Exchange auf einem DC keine Empfohlene konfig. Wie sieht
es mit WINS aus? WINS benötigst du für Exchange 2003 und Outlook!

Dann sollte das DNS AD integriert sein und jeder DNS Server sollte sich
selbst (mit der richtigen IP und nicht mit 127.0.0.1) als ersten DNS
eingetragen haben. Welchen DNS du dann am Client Eintràgst ist dann egal, da
auf beiden DNS Server die gleichen Infos leigen. Aber WINS ist wichtig!

Grüße

Marc Jochems

Ähnliche fragen