DNS-Handling von Firefox vs. IE, Opera, etc.

23/12/2008 - 22:07 von franc walter | Report spam
Hallihallo,

erstmal frohe Weihnachten allerseits!

Ich verwende (auch) Firefox (3.x) weil eine neue Seite sofort aufgebaut wird
und nicht erst ca. 5-10 Sekunden verstreichen, bis die DNS-Anfrage
beantwortet wurde. Das ist nàmlich auf meinem Rechner (OS: WinXPSP3) bei IE
x, Opera 9.x, Safari und Google Chrome so.
Wenn ich dort eine Seite aufrufe, dann dauert es ein paar Sekunden und dann
erst wird sie gefunden und angezeigt. Gebe ich die entsprechende IP direkt
ein, gibt es diese Verzögerung nicht, also liegt es offensichtlich an der
DNS Abfrage.
Ich kann das "Problem" vorübergehend beheben, in dem ich meine zweite
(virtuelle) Netzwerkkarte ein/ausschalte (der Wechsel tuts), aber es kommt
dann wieder.

Ich vermute, das liegt daran, dass Firefox das mit dem DNS irgendwie anders
macht, aber wie?
Kennt sich da jemand aus, ob es da einen Unterschied gibt, zwischen FF und
dem Rest?

Gruß, franc walter
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Schröder
24/12/2008 - 01:54 | Warnen spam
franc walter wrote:

ca. 5-10 Sekunden verstreichen, bis die DNS-Anfrage beantwortet wurde.



Da ist aber irgendwas faul. Hier dauert keine DNS-Anfrage lànger als
maximal 3 Sekunden, und das ist schon lang. Normal sind eigentlich
Antwortzeiten < 1 Sekunde.

Kennt sich da jemand aus, ob es da einen Unterschied gibt, zwischen FF und
dem Rest?



Es wàre möglich, daß FF einen eigenen Resolver-Cache hat. Wer schaut
mal in den Quelltext? :) Normalerweise ist sowas allerdings Sache des
Betriebssystems.

usch

Ähnliche fragen