Forums Neueste Beiträge
 

dns lookups & timeout von soffice

29/03/2012 - 14:14 von A. Gräber | Report spam
Hallo.

Seit einem dist-upgrade braucht das convertieren einer datei via unoconv
50-60 sekunden. Inzwischen habe ich via strance rausbekommen
dass er scheinbar mehrere DNS lookups macht und dort mehrmals bis zu
einem Timeout wartet.


stat("/etc/resolv.conf", {st_mode=S_IFREG|0644, st_sizev, ...}) = 0
socket(PF_INET, SOCK_DGRAM|SOCK_NONBLOCK, IPPROTO_IP) = 4
connect(4, {sa_family¯_INET, sin_port=htons(53),
sin_addr=inet_addr("93.186.161.211")}, 16) = 0
gettimeofday({1333022478, 827346}, NULL) = 0
poll([{fd=4, events=POLLOUT}], 1, 0) = 1 ([{fd=4, revents=POLLOUT}])
sendto(4, "\310\217\1\0\0\1\0\0\0\0\0\0\tlocalhost\6(none)\0\0\1"...,
34, MSG_NOSIGNAL, NULL, 0) = 34
poll([{fd=4, events=POLLIN}], 1, 5000) = 1 ([{fd=4, revents=POLLIN}])
ioctl(4, FIONREAD, [34]) = 0
recvfrom(4,
"\310\217\205\2\0\1\0\0\0\0\0\0\tlocalhost\6(none)\0\0\1"..., 1024, 0,
{sa_family¯_INET, sin_port=htons(53),
sin_addr=inet_addr("93.186.161.211")}, [16]) = 34
close(4) = 0
socket(PF_INET, SOCK_DGRAM|SOCK_NONBLOCK, IPPROTO_IP) = 4
connect(4, {sa_family¯_INET, sin_port=htons(53),
sin_addr=inet_addr("178.18.241.211")}, 16) = 0
gettimeofday({1333022478, 829350}, NULL) = 0
poll([{fd=4, events=POLLOUT}], 1, 0) = 1 ([{fd=4, revents=POLLOUT}])
sendto(4, "\310\217\1\0\0\1\0\0\0\0\0\0\tlocalhost\6(none)\0\0\1"...,
34, MSG_NOSIGNAL, NULL, 0) = 34
poll([{fd=4, events=POLLIN}], 1, 5000) = 0 (Timeout)

er fràgt den 1. dns der resolv.conf ab. Nimmt man alle dns Server raus
làuft alles problemlos durch. Das ganze ist wie gesagt nach einem
dist-upgrade von jaunty auf lucid. Ich weiß jetzt nicht für was er die
DNS lookups versucht, aber nötig sind sie nicht. kann man die irgendwie
via parameter abschalten, oder das ganze durch ein update einer lib
irgendwie lösen?

Viele Grüße,
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Marzen
29/03/2012 - 19:13 | Warnen spam
* On Thu, 29 Mar 2012 14:14:57 +0200, A. Gràber wrote:

Seit einem dist-upgrade braucht das convertieren einer datei via unoconv
50-60 sekunden. Inzwischen habe ich via strance rausbekommen
dass er scheinbar mehrere DNS lookups macht und dort mehrmals bis zu
einem Timeout wartet.



Ich hatte den Effekt, dass das Laden einer Calc-Tabelle eine Minute
brauchte. Tracen brachte ans Licht, dass er eine Menge DNS-Lookups
machte. Wie die Hostnamen in die Datei gekommen sind und wo sie
versteckt waren, konnte ich mir beim besten Willen nicht erklàren. Es
war nicht nur der eigene Hostname mit einem ".(none)" dahinter, sondern
auch ganz andere.

Ich hab die Tabelle dann neu angelegt. Es würde mich aber interessieren,
wo er den Kram heimlich verbuddelt.

Ähnliche fragen