DNS64+NAT64: Welche Implementierung unter Linux

29/06/2015 - 08:53 von Ralph Aichinger | Report spam
Apple scheint ja, um Entwickler sanft in Richtung IPv6 zu bringen
ein Setup mit DNS64 und NAT64 zu pushen.

DNS64 ist ja angeblich in aktuellen Binds drinnen, ist das ohne
Patches brauchbar, oder soll man sich bezüglich weiterer Patches
umsehen?

Und: NAT64 scheinen die meisten mit tayga zu realisieren, es gibt
aber noch mindestens 2 weitere Implementierungen. Hat da jemand von
euch was laufen?

Ohne daß ich mir selbst den Spaß des Ausprobierens vertu: Hat jemand
von euch praktische Erfahrungen mit so einem Setup, wie sehr merkt
man da bei der alltàglichen Nutzung Brokenness?

/ralph -- ich bin draufgekommen, daß wenn ich IPv6 ernsthaft probieren
will, das auf einem eigenen WLAN brauche (neben meinem
dual-stack WLAN), einfach weil ich viele Geràte gar nicht
ins Ethernet stöpseln könnte, selbst wenn ich wollte.
 

Lesen sie die antworten

#1 Henri Wahl
29/06/2015 - 10:35 | Warnen spam
Falls Du keine funktionierende Linux-Lösung findest - probier es mit
OpenBSD. Dort klappt das ganz hervorragend.

Gruß

Henri Wahl

IT Department
Leibniz-Institut fuer Festkoerper- u.
Werkstoffforschung Dresden

email:
https://www.ifw-dresden.de

Nagios status monitor Nagstamon: https://nagstamon.ifw-dresden.de

DHCPv6 server dhcpy6d: https://dhcpy6d.ifw-dresden.de

S/MIME: https://nagstamon.ifw-dresden.de/pubkeys/smime.pem
PGP: https://nagstamon.ifw-dresden.de/pubkeys/pgp.asc

Ähnliche fragen