[dnsmasq] Namensauflösung auf dem selben host?

21/06/2010 - 20:35 von Michael Schütz | Report spam
Hallo Gruppe,

ich habe hier auf einem kleinen router dnsmasq als DNS- und DHCP-Server
laufen. Funktioniert auch soweit.

Ein kleines Problem habe ich jedoch festgestellt: Wenn ich auf dem
Server selbst eingelogged bin, dann werden die Netzinternen Namen nicht
aufgelöst. Von den anderen Rechnern im Netz funktioniert das.

zur Struktur des Netzes:
DSL-Router -- Server mit DNS, DHCP, Mail, News, ...
...

Der DSL-Router holt sich den DNS vom Provider.
Der DHCP-Server gibt den Clients sich selbst als DNS an und leitet
Anfragen für extern an den Router weiter.
So kann ich von Rechner 1 den Rechner 2 anpingen, weil der 'dnsmasq'
diesen kennt. Vom Server aus kann ich Rechner 2 nicht anpingen, weil der
Server nur den Router als DNS eingetragen hat.

Wie muss ich das konfigurieren, damit die interne Namensauflösung auch
lokal auf dem Server klappt?

Danke,
Schultze

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt!
Joachim Ringelnatz
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Sommer
21/06/2010 - 21:18 | Warnen spam
* Michael Schütz wrote:

Ein kleines Problem habe ich jedoch festgestellt: Wenn ich auf dem
Server selbst eingelogged bin, dann werden die Netzinternen Namen nicht
aufgelöst. Von den anderen Rechnern im Netz funktioniert das.



ist das wirklich eine ernstgemeinte Frage?

Der DSL-Router holt sich den DNS vom Provider.



Und dann wunderst Du Dich, das er Deine interne Rechner nicht kennt?!

Wie muss ich das konfigurieren, damit die interne Namensauflösung auch
lokal auf dem Server klappt?



Letztenendes muss

nameserver 127.0.0.1

in Deiner /etc/resolv.conf stehen. Diese wird aber oft von Scripten
erzeugt, weshalb Du das dort konfigurieren musst. Das wird sicherlich in
der Ecke sein, wo die DSL Verbindung aufgebaut wird (was Du leider nicht
beschrieben hast, deshalb nur der allgemeine Tipp).

Ähnliche fragen