Dokument unter Win und Linux unterschiedlich gross

09/03/2008 - 10:51 von Helmut Grahners | Report spam
Ich habe ein unter Win XP erstelltes Textdokument, das fast eine Seite
ausfüllt. Wenn ich dieses Dokument aber mit der Linux-Version von OO
öffne, benötigt dieses Dokument zwei Seiten.

Unter Win und Linux habe ich die gleichen Seitenrànder, Zeilenabstànde
und Schriftfonts (Times New Roman und Arial von Win XP) verwendet.

Ich dachte immer, OO-Dokumente wàren zwischen Win und Linux voll
austauschbar.

Helmut
 

Lesen sie die antworten

#1 Siegfried Höfner
09/03/2008 - 13:38 | Warnen spam
"Helmut Grahners" schrieb:
Ich habe ein unter Win XP erstelltes Textdokument, das fast eine Seite
ausfüllt. Wenn ich dieses Dokument aber mit der Linux-Version von OO
öffne, benötigt dieses Dokument zwei Seiten.

Unter Win und Linux habe ich die gleichen Seitenrànder, Zeilenabstànde
und Schriftfonts (Times New Roman und Arial von Win XP) verwendet.

Ich dachte immer, OO-Dokumente wàren zwischen Win und Linux voll
austauschbar.



Normalerweise ja, wenn wirklich alles gleich ist. Ich tippe aber mal,
daß das doch nicht der Fall ist. Erster Kandidat ist der benutzte Drucker,
sind die unter WIN XP und Linux wirklich gleich. Wenn nicht, können sich
hier schon kleine Unterschiede ergeben. Eine Verdoppelung làßt aber auch
darauf schließen, daß kein Fließtext geschrieben wurde sondern jede Zeile
mit einer Absatzmarke (Enter) abgeschlossen wurde. Das wiederum kann bei
unterschiedlichen Druckertreibern dazu führen, daß Leerzeilen bzw. Zeilen
mit 1-2 Zeichen entstehen. Das müßte man aber mit "bloßem Auge" erkennen
können (evtl. "Steuerzeichen anzeigen" einschalten).
Wenn dies aber alles nicht der Fall sein sollte, dann solltest du von beiden
Systemen die OO-Versionen verraten, möglicherweise kann dann noch jemand
anderes etwas dazu sagen.

Gruß Siegfried

Ähnliche fragen