Forums Neueste Beiträge
 

Dokumente und Einstellungen

31/01/2010 - 13:29 von Wolfgang Fieg | Report spam
Kann mir jemand zwei Fragen beantworten:

1. In Dokumente und Einstellungen gibt es für jeden Benutzer ein
Unterverzeichnis. Dieses enthàlt wiederum ein Unterverzeichnis
Anwendungsdaten und darunter Unterverzeichnisse für die installierten
Programme. Daneben gibt es aber in jedem Benutzerverzeichnis noch einen
Unterordner "Lokale Einstellungen", der wiederum ein Unterverzeichnis
Anwendungsdaten und dann Unterverezeichnisse für die einzelnen
Anwendungen enthàlt.

Kann mir jemand erklàren, was der Unterschied zwischen den direkt in
Anwendungsdaten und den in Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten
gespeicherten Daten ist? Was kommt hierhin, was dorthin?

2. Ist es möglich, den Ordner Dokumente und Einstellungen an einen
anderen Speicherort zu verschieben?

Danke für Euere Hilfe!

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Kochem
31/01/2010 - 13:42 | Warnen spam
Wolfgang Fieg schrieb:

1. In Dokumente und Einstellungen gibt es für jeden Benutzer ein
Unterverzeichnis. Dieses enthàlt wiederum ein Unterverzeichnis
Anwendungsdaten und darunter Unterverzeichnisse für die installierten
Programme. Daneben gibt es aber in jedem Benutzerverzeichnis noch einen
Unterordner "Lokale Einstellungen", der wiederum ein Unterverzeichnis
Anwendungsdaten und dann Unterverezeichnisse für die einzelnen
Anwendungen enthàlt.

Kann mir jemand erklàren, was der Unterschied zwischen den direkt in
Anwendungsdaten und den in Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten
gespeicherten Daten ist? Was kommt hierhin, was dorthin?



Ich bin mir nicht sicher, ob meine Definition ganz MS-konform ist, aber bei
mir ist das normale Anwendungsdaten-Verzeichnis das wichtige, in dem die
eigentlichen Einstellungen gespeichert werden und das unter "Lokale
Einstellungen" mehr so etwas wie ein Cache-/Tempverzeichnis. Die "Lokalen
Einstellungen" sind AFAIK für Daten, die explizit nur mit dem aktuellen PC
nutzbar/sinnvoll sind. Sofern man nicht an einer Terminalserverfarm oder in
einer Firma mit serverbasierten Profilen arbeitet macht es physikalisch
keinen Unterschied welches Verzeichnis man nimmt.

Nach meiner Erfahrung nach langt es z.B. beim Backup nur das normale
Anwendungsdatenverzeichnis zu speichern - die Daten aus den Lokalen
Einstellungenw erden von den Programmen wieder automatisch generiert wenn
sie benötigt werden. Ausnahmen bei den Programmen gibt es natürlich immer
mal wieder, z.B. Opera speichert alle Feeds und E-Mails in den lokalen
Einstellungen.

BTW. Seit Win7 (bzw Vista?) gibt es sogar drei Möglichkeiten:

"Roaming" (das frühere normale Anwendungsdaten)
"Local" (Lokale Einstellungen)
"LocalLow" ??

Robert

Ähnliche fragen