Dokumentenvorlagenerstellung und unerklaerliche Prozessorbelastung

27/10/2007 - 19:54 von Knappe | Report spam
Hallo,

unter
http://www.gmx.de/mc/NkXXzisSakuFzx...K5EjVa2RaR

befindet sich zum einen eine Dokumentenvorlage (mein erster Versuch, nicht
mehr ganz so graesslich wie die anfaenge) und ein Dokument, was darauf
aufbaut.

Zuerst zur Prozessorauslastung. Starte ich Word (2003 deutsch) und oeffne
ein "normales" File, dann ist Word eine Zeit beschaeftigt, aber
dann ist auch Ruhe. Prozessorauslastung mehr oder weniger Null. Wenn ich
jedoch ein neues Dokument auf der Basis meiner Dokumentenvorlage
erstelle (oder jetzt z.B. das angegebene Dokument oeffne und etwas tippe),
dann habe ich eine permanente Prozessorauslastung zwischen 5 und 20%.
Bevor jetzt Fragen zum Prozessor kommen (T5600@1.8GHz). Auch ist die
Blinkfrequenz der Cursors bedeutend hoeher und das animierte Icon der
Rechtschreibkontrolle ist aktiv. "Eigentlich" bin ich aber der Meinung
dies alles abgeschaltet zu haben. Wo liegt die Ursache fuer dieses
Verhalten?

Auch scheint dort keine Silbentrennung aktiv zu sein, obwohl die nicht
deaktiviert wurde.

Die Dokumentenvorlage ist mittlerweile schon in einem fast brauchbaren
Zustand. Das ganze soll spaeter fuer Workprocedures benutzt werden. Die
Ueberschriften 1 geben dabei Arbeistabschnitte an, waehrend mit den
Aufzaehlungen die einzelnen Arbeitsschritte erklaert werden. Im Moment
kann ich aber keine Arbeitsschritte aus mehreren Absaetzen bestehen
lassen. Sobald ich mir "Return" einen neuen Absatz einleiten moechte wird
ein neue Aufzaehlunkspunkt erstellt. Rein von der Vorstellung wuerde ich
gerne folgendes haben:
- 1x Return: neuer Absatz im gleichen Aufzaehlungspunkt
- 2x Return: neuer Aufzaehlunkspunkt

Laesst sich sowas erreichen? Wenn ja, wie?


Ciao , Frank.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Löwe [MS MVP Word]
28/10/2007 - 14:28 | Warnen spam
Hallo Frank,

"Frank Knappe" schrieb im Newsbeitrag
news:

Zuerst zur Prozessorauslastung. Starte ich Word (2003 deutsch) und
oeffne ein "normales" File, dann ist Word eine Zeit beschaeftigt, aber
dann ist auch Ruhe. Prozessorauslastung mehr oder weniger Null.
Wenn ich jedoch ein neues Dokument auf der Basis meiner Doku-
mentenvorlage erstelle (oder jetzt z.B. das angegebene Dokument
oeffne und etwas tippe), dann habe ich eine permanente Prozessor-
auslastung zwischen 5 und 20%.



nach deiner Beschreibung gehe ich davon aus, dass diese Dokumenten-
vorlagen leicht beschàdigt sind.

Ich konnte das Problem hier nicht reproduzieren.

In diesem Fall wird es notwendig sein, die Vorlagen neu zu erstellen.

Bei weiteren Fragen stehen wir dir jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Löwe [Microsoft MVP Word]
Bitte alle Supportanfragen in die Newsgroup stellen.
http://support.microsoft.com/defaul...;pr=kbinfo

Ähnliche fragen