Domain "Forest" W2K vs. 2003 Server?

21/02/2014 - 10:17 von Kay Martinen | Report spam
Hallo

ich habe da noch mal eine Frage.

Klingt vielleicht blöd aber, was versteht ihr unter einem Domain-Forest?

Ich stellte mir darunter eine Hierarchische Ordner-Struktur vor bei der
die Position eines Elements im Baum auch seine "Rangstufe" abbildet.

Ich frage weil ich den Begriff eben per Zufall in wikipedia beim Windows
Server 2003 las. Und im Windows 2000 Server gibt es in der AD-Verwaltung
nur den Hauptordner und darunter user, computer und IMHO Controller (o.à.).

Ich weiß natürlich das man da selbst Unterordner erstellen und auch
Elemente verschieben kann. Aber aus der Erinnerung schien es mir nicht
als ob damit auch irgend ein Hierarchiewechsel verbunden wàre. Aber
genau das hatte ich eigentlich erwartet.

Ist das ein Unterschied zwischen 2000 und 2003 (bei dem man domànen wohl
auch im Forest verschieben kann)?

Oder kann es daran liegen das ich den W2K Server nur im Gemischten Modus
laufen hatte (weil ich nicht wusste das sich der nur auf NT BDC bezieht)?

Kay
 

Lesen sie die antworten

#1 Falk Dµ€bbert
21/02/2014 - 16:20 | Warnen spam
Kay Martinen:

Klingt vielleicht blöd aber, was versteht ihr unter einem Domain-Forest?



Das ist die höchste Sicherheits- und Verwaltungsebene.
Forrest -> hierarchischer Baum -> Ast -> Domàne -> Objekt

Bàume, Äste und Objekte haben ein in sich kanonisches Namensschema.

Veraltetes Beispiel:
"VW Konzern" ist der Forest.
Dann können VW, Audi, Porsche und Seat Bàume sein, die wiederum Domànen
bilden können.

Also Kaffeeautomat.Entwicklung.Wolfsburg.Volkswagen.de wàre dann ein
Objekt, wenn die Entwicklung in Wolfsburg eine eigene Domàne ist.

Möchte ich Herrn Schulze von der Design-Abteilung in Ingolstadt von Audi
den Zugriff auf den obigen Automaten
gestatten, müssen beide im gleichen Katalog sein.

(Sind real noch mehr Anforderungen.) Im Forest teilt man sich Katalog
und Verzeichnisschema. Es gibt pro Forest genau einen Schemenmaster.

Falk D.

Ähnliche fragen