Domänenaggregatfunktion vs. Subquery

26/02/2011 - 21:07 von Martin Hockemeyer | Report spam
Hallo Leute,

ich habe eine Abfrage auf der ein Formular basiert. In diesem Formular
müssen Daten veràndert werden können in gebundenen
Steuerelementfeldern.
Zusàtzlich benötige ich für das Formular die Anzeige von 4 Feldern in
denen Summen zum zugehörigen Datensatz aus unterschiedlichen Abfragen
angezeigt werden. Dafür habe ich 4 Felder in der SQL Anfrage mit
jeweils einer DLookup Funktion, welche Daten aus den Abfragen holt,
angefügt.

Das Problem ist dass die Abfrage auf der das Formular basiert nun sehr
langsam ist und es zu Perfomanceproblemen im Formular kommt.
Wenn ich statt dessen Unterabfragen (SELECT xyz) einsetze wird das
Formular perfomant aber read only, ich kann dann keine Daten mehr
veràndern.
Funktionen beim Currentereignis scheinen mir auch nicht sonderlich
perfomant und in diesem Fall auch eher unpassend.

Hat jemand noch eine Alternativlösung Idee? Gibt es andere
Möglichkeiten eine Unterabfrage einzubinden die ich vllcht. noch nicht
kenne?

Ich freue mich über jede Anregung.

Viele Grüße,
Martin Hockemeyer
 

Lesen sie die antworten

#1 Ekkehard Böhme
26/02/2011 - 21:48 | Warnen spam
Hallo Martin,

Hallo Leute,

ich habe eine Abfrage auf der ein Formular basiert. In diesem Formular
müssen Daten veràndert werden können in gebundenen
Steuerelementfeldern.
Zusàtzlich benötige ich für das Formular die Anzeige von 4 Feldern in
denen Summen zum zugehörigen Datensatz aus unterschiedlichen Abfragen
angezeigt werden. Dafür habe ich 4 Felder in der SQL Anfrage mit
jeweils einer DLookup Funktion, welche Daten aus den Abfragen holt,
angefügt.

Hast Du Mal versucht das DLookup als Steuerelementeinhalt der Anzeigefelder
zu verwenden?

Das Problem ist dass die Abfrage auf der das Formular basiert nun sehr
langsam ist und es zu Perfomanceproblemen im Formular kommt.
Wenn ich statt dessen Unterabfragen (SELECT xyz) einsetze wird das
Formular perfomant aber read only, ich kann dann keine Daten mehr
veràndern.
Funktionen beim Currentereignis scheinen mir auch nicht sonderlich
perfomant und in diesem Fall auch eher unpassend.

Warum? Hast Du das versucht?
Wenn Du da die Werte per RS bestimmst (alternative Aggregatfunktionen) geht
das imo doch recht flott.

Hat jemand noch eine Alternativlösung Idee? Gibt es andere
Möglichkeiten eine Unterabfrage einzubinden die ich vllcht. noch nicht
kenne?
Ich freue mich über jede Anregung.

Viele Grüße,
Martin Hockemeyer

gruss ekkehard

Ähnliche fragen