Doofes PC-Netzteil!

07/03/2008 - 00:49 von Jens Carstens | Report spam
Moin zusammen!

Ihr kennt das ja sicher: "Mein Komputer is kaputt, kannste nich ma
kucken..." Naja, man ist da ja auch nicht so. Die Fehlerbeschreibung
war erfolgverheissend: Die Kiste tut keinen Mucks mehr! Wenn da nicht
was ganz banales (Stecker ab, Hauptschalter aus...) ist, dann tut es
ein neues Netzteil, das es für wenig Geld bei einem der diversen (5)
Computerhökern um die Ecke gibt.
Aber weit gefehlt... Alle simplen Ursachen habe ich ausgeschlossen und
mich daher erstmal zur nàheren Überprüfung des Netzteiles
entschlossen. Ach und weh!!!
Das ist eine Siemens Nixdorf(*)-Gurke, Baujahr 2004. Und wie es sich
für einen wirklichen 'Markenhersteller' gehört, ist da natürlich kein
Standardnetzteil drin, sondern eines, das an einem patenten
Schwenkrahmen befestigt mit seinem einzigen Lüfter nicht nur sich
selbst, sondern auch noch den Prozessor kühlt(!).
Naja, dachte ich bei mir, notfalls frickelst du da eben was, die
Leitungen vom Netzteil sehen ja auch fast ganz normal aus (ATX,
Festplatten, 4Poliger 12V) und: Ein mit 'P8' gekennzeichneter Stecker,
der aber, entgegen aller Hoffnung, 8 Kontakte im 2,54er Raster hat,
wovon 7 belegt sind.
Dieses bizarre Teil làsst sich Niemens-Wixdorf (wahrscheinlich für
billiges Geld) bei Lite-on in Schingping bauen. Mit der
Typenbezeichnung (PS-5022-1F) findet man (also ich...) im Internet
ganze 12 Treffer, von denen ich keinen wirklich aufrufen möchte.

Ich habe das Ding dann mit nachhause genommen und getreu den Regeln
der Kunst auf den 5V und 12V Schienen gut belastet, sogar an einen
Trenntrafo angeschlossen, dann den Power-On mit meiner heiligen
Büroklammer kurzgeschlossen und siehe da: Klack-Surr... Klack.
Die 5 und 12 Volt bei jeweils 1A sind kurz da, der Lüfter schnurrt
los, dann schaltet die Möhre sich ab.

Hat jemand eine Idee, was man da noch machen kann?
Insbesondere mit diesem bizarren 'P8'? Liegt der Fehler eventuell
garnicht im Netzteil und ich bin nur nicht in der Lage, da
irgendwelche Signale einzuspeisen, die für den Betrieb erforderlich
sind? Weiss jemand, wo man ein Ersatzeil für den Preis eines normalen,
hochwertigen ATX-Netzteils bekommt?
Vielleicht sogar ein richtig gutes mit echter PFC statt dieser von
asiatischen Kindern handgedröselten Monsterdrossel, die den Grossteil
des Gehàuses ausfüllt?

Wiedermal um Erhellung bittet
Jens

P.S.: "Konzernvorstandschef mit Computernetzteil erschlagen" wàre auch
mal eine schöne Schlagzeile...

(*)Ach nee, die heissen ja mittlerweile Siemens-Fujijama oder so, ist
aber die gleiche Kacke...
 

Lesen sie die antworten

#1 Guido Grohmann
07/03/2008 - 08:08 | Warnen spam
Jens Carstens schrieb:

Das ist eine Siemens Nixdorf(*)-Gurke, Baujahr 2004. Und wie es sich
für einen wirklichen 'Markenhersteller' gehört, ist da natürlich kein
Standardnetzteil drin,



Doch. Das ist eins, wenn auch kein ATX-Netzteil.

sondern eines, das an einem patenten
Schwenkrahmen befestigt mit seinem einzigen Lüfter nicht nur sich
selbst, sondern auch noch den Prozessor kühlt(!).
aber die gleiche Kacke...



Ahja. Ein BTX-Gehàuse samt Netzteil.

Guido

Ähnliche fragen