Doppelte Zeilenumbrüche bei Text-Mails in Outlook

07/05/2008 - 11:51 von Christian Stueben | Report spam
Hallo,

beim Empfang einger Text-eMails werden in meinem Outlook die
Zeilenumbrüche doppelt dargestellt / interpretiert. In anderen
eMail-Clients tritt dieses Phànomen nicht auf. Welche Ursachen kommen
dafür in Frage bzw. wie kann ich das Verhalten von Outlook diesbezüglich
àndern? Oder gibt es besondere Zeilenumrüche, die die diversen
Mail-Clients unterschiedlich interpretieren / darstellen?

Gruß

Christian Stüben
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg Wickmann
09/05/2008 - 21:14 | Warnen spam
Hallo Christian,

was lange dauert, wird noch lange nicht gut. Aber ich habe erst mal
einiges ausprobiert, um zu sehen, wo die Ursache liegen könnte. Ich
hatte auf die Anfrage von Bernd Keller vom 26.03.2008 mit Message-ID:
<fsef5n$1iq$ schon mal was geschrieben, weil ich glaubte
eine Lösung zu haben.

Christian Stueben schrieb:
beim Empfang einger Text-eMails werden in meinem Outlook die
Zeilenumbrüche doppelt dargestellt / interpretiert. In anderen
eMail-Clients tritt dieses Phànomen nicht auf. Welche Ursachen kommen
dafür in Frage bzw. wie kann ich das Verhalten von Outlook diesbezüglich
àndern? Oder gibt es besondere Zeilenumrüche, die die diversen
Mail-Clients unterschiedlich interpretieren / darstellen?



Seit Outlook 2003 wird als Standard-Editor nicht mehr der Outlook-Editor
sondern Word eingesetzt. In Outlook 2007 ist ein wordbasierter
E-Mail-Editor. Dein Problem tritt beim Empfànger auf, wenn der Versender
eine HTML-E-Mail schreibt und der Empfànger diese sich als Text-E-Mail
anzeigen làsst und sie auch so beantworten will.

Es muss mit den von Word verwendetem Stylesheet zu tun haben, weil mit
E-Mails im klassischem HTML mit Thunderbird erzeugt, kommt Outlook klar
und stellt sie so dar, wie ich es als Anwender erwarte. Nur über die vom
Kumpel Word erzeugten HTML-E-Mails stolpert Outlook beim Übersetzen nach
Nur-Text regelmàßig. Wenn Outlook die E-Mail in das Nur-Text übertràgt
und ich mit Nur-Text antworten möchte, fange ich jedesmal an, sàmtliche
überflüssigen Leerzeilen zu löschen. So viel zum Thema
Arbeitserleichterung.;-)

Was kann man nun dagegen tun? Möglichkeiten dazu gibt es viele.

Warten bis sich bei Microsoft jemand findet und den Stylesheet in
Ordnung bringt oder bis jemand hier vielleicht eine Idee hat, wo man in
Outlook, sofern das möglich ist, die Stylesheet-Anweisungen korrigieren
kann.

Bis auf weiteres auf HTML-E-Mails verzichten. Das hat einen weiteren
Vorteil. Dann klappt es nàmlich auch mit dem richtigen Zitieren auch in
Outlook 2007 und es wird nicht jede Menge Tofu erzeugt.

Wer nicht darauf verzichten will oder kann, der sollte HTML-E-Mails nur
an die verschicken, die sich die E-Mails auch im HTML-Format in Outlook
anschauen und diese auch wieder als HTML-E-Mail beantworten. Irgendwie
muss man ja die Festplatten voll kriegen.

Für Outlook 2003 hat man außerdem noch die Möglichkeit auf Word als
HTML-Editor zu verzichten und dann funktioniert es auch wieder mit den
Zeilenumbrüchen.

Und wenn es unbedingt eine HTML-Mail sein muss und man kann es selbst
entscheiden, dann gibt es ja auch noch andere interessante
E-Mail-Clients, die das Problem beherrschen.

Es gibt für den Absender noch eine weiter Möglichkeit, mit diesem
Problem umzugehen, was er eigentlich nicht hat, aber
höchstwahrscheinlich verursacht. Der Absender verzichtet einfach auf die
Leerzeile in seiner HTML-E-Mail und kennzeichnet den neuen Absatz
klassisch durch einrücken der ersten Zeile. Beim Empfànger, der die Mail
bekommt und sie sich im HTML-Format anzeigen làsst, sieht die E-Mail aus
wie beim Absender. Beim Empfànger, der die E-Mail in das Nur-Text-Format
konvertiert, wird durch das Programm dann richtiger Weise eine Leerzeile
an Stelle des linken Einzuges angezeigt.

Hier sieht man wieder mal ganz deutlich, was du siehst ist halt noch
lange nicht, was der andere bekommt.;-)

Tschüs
Jörg

Ähnliche fragen