[DOS 6.22]: Kommandozeilen-Reverse DNS

12/08/2009 - 10:23 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Hallo!

Gibt es so etwas unter/für DOS?

Man kann dazu freilich tracert mißbrauchen. Unter Zuhilfenahme des
gsar¹)²) schaut das dann - in eine Batchdatei gemießelt, welche die
IP-Adreesse als Parameter erwartet - so aus:

tracert %1|find "Tracing"|gsar -F -s"Tracing route to " -r

Dem Tracert kann man nun leider nicht unterbinden, mindestens einen Hop
weit zu suchen, was bei Nichtexistenz der IP-Adresse aber zu unschönen
Wartezeiten führt. Ideal wàre also ein reines Reverse-DNS, was noch
idealerweise die IP-Adresse von StdIn lese und die Auflösung nach StdOut
schriebe.

TIA,
Ulrich
___________
¹) http://gnuwin32.sourceforge.net/packages/gsar.htm
²) -F = lese und schreibe von/nach StdIn/StdOut
-s = Suche den genannten String
-r = Ersetze ihn mit dem genannten String. Hier: Durch nichts.
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Riebisch
23/08/2009 - 22:01 | Warnen spam
Ulrich F. Heidenreich wrote:

Gibt es so etwas unter/für DOS?



Du suchst also "nslookup".
Die Gegenfrage lautet: Für welchen Stack?

Für WatTCP gibt's so etwas auf <http://www.smashco.com/wattcp.asp> und
<http://www.bgnett.no/~giva/>. Auf den Microsoft Networking Client làßt
sich das evtl. per
<http://groups.google.com/group/comp...137911>
portieren.

Robert Riebisch
Bitte NUR in der Newsgroup antworten!
Please reply to the Newsgroup ONLY!

Ähnliche fragen