DOS Client und Windows 2003 R2

09/11/2009 - 14:52 von Mike Arendt | Report spam
Hallo Miteinander,

wir verwenden hier für Sicherungszwecke Symantec Ghost um Images von
Rechnern zu erstellen.
Dafür war bisher ein Windows 2000 Server zustàndig auf dem die Images per
Netzfreigabe gespeichert wurden.
Die Verbingung zu diesem Server wurde mit einer DOS Netzwerkbootdiskette
durchgeführt.

Dieser PC wurde ersetzt durch einen Windows 2003 R2 Server.
Greife ich nun mit der Diskette auf die Freigabe zu kommt immer beim
zuweisen des Laufwerksbuchstabens

"Error 54: The network is busy"

Den Tipp mit SMB Signing habe ich überprüft.
Dieses ist korrekt eingestellt. (Jedenfalls für die Bootdiskette.)

Zum Test habe ich dann man das gleiche Laufwerk mit einem Windows 2003 SP2
Server (Also kein R2) verbunden
und es klappt auf anhieb.

Verbinde ich mich mit der Dos Bootdiskette auf einen XP Prof SP3 Rechner,
klappt das auch nicht.
(SMB Signing auch angepasst)

Gibt es zwischen dem R2 und dem "normalen" windows 2003 einen funktionalen
Unterschied der diese Problem erklàren könnte oder hat mir jemand eine
Lösung?

Die einschlàgigen Tipps über "googlen" und "bingen" haben ich schon
versucht.
Die tippen aber immer auf das SMB Signing, was ich wie gesagt ausschließen
kann.

Vielen Dank.
 

Lesen sie die antworten

#1 Amos Walker
09/11/2009 - 15:39 | Warnen spam
NTLMv2 macht den Unterschied, das kann DOS nicht du müsstest also deinen
Servern den NTLM Modus aufzwingen

Grüße

Amos

Ähnliche fragen