Dosemu-Crash

30/12/2008 - 17:20 von Sieghard Schicktanz | Report spam
Hallo,

seit dem "updaten" ( >-I ) auf die neueste glibc (2.9-2, Arch Linux) mag
mein Dosemu (dosemu-1.4.0.0) nicht mehr - unmittelbarer Absturz mit der
Meldung "LOWRAM mmap: Invalid argument" und "Segmentation fault".
Egal ob von Konsole, X-Terminal oder als xdos - immer dasselbe.
Sowas hatte ich schonmal, aber bevor ich dahinter kam, was da nicht
stimmte, gab's nach einem Upgrade (AFAIR auch der libc) plötzlich wieder
kein Problem mehr.
Ist da was bekannt - oder hilft mal wieder nur abwarten?

[Letzteres wàre mir etwas unlieb, evtl. könnte ich den mal plötzlich
dringend brauchen...]

(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.à. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder àhnlichem)
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
 

Lesen sie die antworten

#1 Reinhard Karcher
30/12/2008 - 17:42 | Warnen spam
Sieghard Schicktanz schrieb:
Hallo,

seit dem "updaten" ( >-I ) auf die neueste glibc (2.9-2, Arch Linux) mag
mein Dosemu (dosemu-1.4.0.0) nicht mehr - unmittelbarer Absturz mit der
Meldung "LOWRAM mmap: Invalid argument" und "Segmentation fault".
Egal ob von Konsole, X-Terminal oder als xdos - immer dasselbe.
Sowas hatte ich schonmal, aber bevor ich dahinter kam, was da nicht
stimmte, gab's nach einem Upgrade (AFAIR auch der libc) plötzlich wieder
kein Problem mehr.
Ist da was bekannt - oder hilft mal wieder nur abwarten?

[Letzteres wàre mir etwas unlieb, evtl. könnte ich den mal plötzlich
dringend brauchen...]




Hier eine Kopie aus der dosemu-development mailing list von Eric Auer:

Hi, I notice that even Ubuntu 8.10 still has
dosemu incompatible configuration by default:

intrepid/multiverse dosemu 1.4.0+svn.1828-2ubuntu1 [2328kB]

:/tmp$ xdosemu -C
LOWRAM mmap: Invalid argument
Segmentation fault
:/tmp$

# echo 0 > /proc/sys/vm/mmap_min_addr
# joe /etc/sysctl.d/10-process-security.conf

...
# protect bottom 64k of memory from mmap to prevent NULL-dereference
# attacks against potential future kernel security vulnerabilities.
# (Added in kernel 2.6.23.) *** makes dosemu fail if 65536 (default)
vm.mmap_min_addr = 0
...

I suggest to modify the Debian dosemu package
so that it lets the user decide whether he wants
the vm.mmap_min_addr to be set in dosemu install.

In addition, it would be good if this would happen:

:/tmp$ xdosemu -C
LOWRAM mmap: Invalid argument
Hi, this is your DOSEMU speaking. The current config
does not allow me to run, so please do (as root) this:
echo 0 > /proc/sys/vm/mmap_min_addr
Edit /etc/sysctl.d/10-process-security.conf to make
this setting the default after the next boot. Thanks!
:/tmp$

Thanks for considering those two changes :-)

Eric

Ähnliche fragen