Dovecot und Verzeichnis-/Dateirechte

16/12/2014 - 09:20 von Peter Blancke | Report spam
Guten Tag,

bei mir (Debian/Wheezy) werkeln Postfix und Dovecot zusammen.
Dovecot legt die Mails unter

/server/vmail

ab. Dazu dient in der dovecot.conf die Anweisung:

userdb {
args = uid=vmail gid=vmail home=/server/vmail/domains/%d/%n
allow_all_users=yes
driver = static
}

Postfix hat in "master.conf" den Eintrag:

dovecot unix - n n - - pipe
flags=DRhu user=vmail:vmail argv=/usr/lib/dovecot/deliver -d
${recipient}

Die Verzeichnisse werden mit den Rechten 0700 und die Dateien mit
0600 angelegt. Soweit alles gut.

Jetzt will ich aber recoll (Suchindex) laufen lassen, allerdings
weder unter dem Benutzer "root" noch unter dem Benutzer "vmail".

Wie kriege ich es daher hin, dasz Verzeichnisse mit 0750 und Dateien
mit 0640 angelegt werden, so dasz ein noch neu anzulegender Benutzer
"mailrecoll", der der Gruppe "vmail" angehoert, auf die Mails
zugreifen kann?

Ich vermisse irgend eine Art Schalter wie "umask" o. ae.

Grusz,

Peter Blancke

Hoc est enim verbum meum!
 

Lesen sie die antworten

#1 Siegfried Schmidt
17/12/2014 - 02:36 | Warnen spam
Peter Blancke schrieb:

Wie kriege ich es daher hin, dasz Verzeichnisse mit 0750 und Dateien
mit 0640 angelegt werden, so dasz ein noch neu anzulegender Benutzer
"mailrecoll", der der Gruppe "vmail" angehoert, auf die Mails
zugreifen kann?

Ich vermisse irgend eine Art Schalter wie "umask" o. ae.



Wenn ich nachfolgende Beschreibung richig interpretiere, übernimmt Dovecot
bei neuen Dateien in einer Mailbox die Permissions des Mailbox-
Verzeichnisses, bei neuen Mailboxen die Permissions der mail_location.

http://wiki2.dovecot.org/SharedMail...ermissions

Siegfried

Diese Nachricht kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, diese sind mit
Risiken und Ungewissheiten verbunden und basieren auf gegenwàrtigen
Erwartungen. Die tatsàchlichen Ereignisse können daher wesentlich von den
Darstellungen abweichen.

Ähnliche fragen