dpkg-conffile handling in einer systemd-Welt

25/05/2015 - 21:40 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

ich will was in foo.service àndern. In der systemd-Welt, wie sie in
Debian implementiert ist, steht die Konfiguration in
/lib/systemd/system/foo.service, wo ich nichts àndern sollte. Ich
kopiere also die Datei nach /etc/systemd/system/foo.service und mache
meine Änderungen dort.

Nun àndert sich spàter /lib/systemd/system/foo.service im Paket.

Im "klassischen" Debian hàtte die Konfiguration von vornherein in
/etc/systemd/system/foo.service gestanden, ich hàtte meine Änderung
direkt dort gemacht und wàre bei der Änderung im Paket von dpkg
gefragt worden, ob ich meine Version weiterhin haben möchte oder ob
ich die aus dem Paket haben will.

In der schönen neuen systemd-Welt bekomme ich ohne weiteren Hinweis
weiterhin meine lokalen Änderungen. Das könnte nicht das sein, was ich
haben möchte.

Ich kann jetzt natürlich hingehen und den diff zwischen der Datei in
/lib und der Datei in /etc monitoren und mich alarmieren wenn sich da
unerwartet was àndert, aber das kann's irgendwie nicht sein.

Natürlich ist dieser Zug làngst abgefahren, denn das hàtte Debian
besser vor dem Jessie-Release korrigiert, aber gesetzt den Fall man
wolle das angehen, welches Paket ist denn da der Ansprechpartner?
Eigentlich doch das Paket, das foo.service nach /lib/systemd
installiert, oder? Und alle anderen auch, die Dateien nach
/lib/systemd installieren. Oder gibt es da einen zentraleren
Ansatzpunkt?

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/E1Ywxor-0001T6-TJ@swivel.zugschlus.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
25/05/2015 - 22:10 | Warnen spam
Marc Haber <mh+ wrote:

ich will was in foo.service àndern. In der systemd-Welt, wie sie in
Debian implementiert ist, steht die Konfiguration in
/lib/systemd/system/foo.service, wo ich nichts àndern sollte. Ich
kopiere also die Datei nach /etc/systemd/system/foo.service und mache
meine Änderungen dort.



Nein.

Du legst ein Verzeichnis mit dem Namen
/etc/systemd/system/foo.service.d/ an und legst dort eine (oder mehrere)
sonstwas.conf-Dateien an, die nur den geànderten Teil beinhalten.

Beispiel:

Ich habe hier auf allen Systemen ein Verzeichnis
"/etc/systemd/system/" in dem sich eine Datei mit dem
Namen "noclear.conf" befindet. Diese Datei hat folgenden Inhalt:

,-
| [Service]
| TTYVTDisallocate=no
`-

Damit wird das Löschen von tty1 beim Booten verhindert.

Führe ich nun "systemctl status " aus, so sagt mir das
auch, dass ich lokale Overrides gesetzt habe:

,-
| ● - Getty on tty1
| Loaded: loaded (/lib/systemd/system/; enabled)
| Drop-In: /etc/systemd/system/
| └─noclear.conf
| Active: active (running) since Sun 2015-05-03 18:27:17 CEST; 3 weeks 1 days ago
| Docs: man:agetty(8)
| man:systemd-getty-generator(8)
| http://0pointer.de/blog/projects/serial-console.html
| Main PID: 4674 (agetty)
| CGroup: /system.slice/system-getty.slice/
| └─4674 /sbin/agetty --noclear tty1 linux
|
| May 03 18:27:17 ds9 systemd[1]: Started Getty on tty1.
`-

Man beachte die Teile mit "Drop-In:".

Grüße,
Sven.

Sigmentation fault. Core dumped.


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen