Drahtlose Verbindung zwischen Speedport W 700V und kabelgebundenem Netzwerk

23/02/2008 - 12:34 von Kleobis_Biton | Report spam
Ich bekomme am Montag einen DSL-Anschluß mit einem WLAN-Router
(Speedport W 700V).

Daran möchte ich mein vorhandenes Netzwerk (100 Mbit Switch mit 2 PCs)
anschließen. Leider könnte ich nur mit großem Aufwand eine Verkabelung
zwischen Speedport und Switch herstellen.

Deshalb suche ich nach einer drahtlosen Verbindung zwischen Speedport
und meinem kabelgebundenen Netzwerk. Allerdings möchte ich nicht zwei
USB-WLAN-Sticks kaufen.

Ich habe schon Kollegen gefragt, die beruflich mit Netzwerken zu tun
haben, die wußten auf mein (für mich naheliegendes Problem) keine
rechte Antwort.

Ein Accesspoint ist relativ teuer und hat nur einen Netzwerkanschluß.
Meine Idee war, den vorhandenen Switch gegen ein WLAN-fàhiges Geràt
mit mehreren Netzwerkanschlüssen auszutauschen. So war ein zweiter
WLAN-Router ein naheliegender Gedanke.

Ich habe mit nun bei Conrad einen 54 Mbit WLAN-Router "ZIO" gekauft
und nach einigem Experimentieren damit eine Lösung gefunden (den
Speedport habe ich schon zugeschickt bekommen ;-)

a) Beim Speedport habe ich den ZIO als aktiven Repeater zugelassen.
b) Beim ZIO habe ich das Protokoll WDS aktiviert.

Leider unterstützt der ZIO bei WDS nur die WEP-Verschlüsselung. Daher
folgende Fragen:

1. Geht WDS nur mit WEP, oder ist das eine Schwàche des ZIO?
2. Welche andere Möglichkeit habe ich, um mein Problem zu lösen? Mein
Ziel ist wie gesagt der Austausch des vorhandenen Switch gegen ein
WLAN-fàhiges Geràt, das mit dem Speedport komuniziert und an dem ich
die vorhandenen PCs per Kabel anschließen kann. Damit ich eine
drahtlose Verbindung zwischen dem Speedport und meinem kabelgebundenen
Netzwerk habe.

Vielen Dank im voraus für jede Antwort!
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerald Vogt
23/02/2008 - 12:50 | Warnen spam
On Feb 23, 8:34 pm, Kleobis_Biton wrote:
Daran möchte ich mein vorhandenes Netzwerk (100 Mbit Switch mit 2 PCs)
anschließen. Leider könnte ich nur mit großem Aufwand eine Verkabelung
zwischen Speedport und Switch herstellen.



Nebenbemerkung: Ultradünne Kabel lassen sich oft gut an
Fußbodenleisten und Türrahmen entlang verlegen, ohne dass es sehr
auffàllt.

Ich habe schon Kollegen gefragt, die beruflich mit Netzwerken zu tun
haben, die wußten auf mein (für mich naheliegendes Problem) keine
rechte Antwort.



Wenn die Kollegen wirklich mit Netzwerken zu tun haben, sollten sie
zumindest wissen, wie es funktioniert.

Ein Accesspoint ist relativ teuer und hat nur einen Netzwerkanschluß.



Ein Ethernetport reicht ja auch für eine Bridge. Du hast ja schon den
Switch dazu.

Meine Idee war, den vorhandenen Switch gegen ein WLAN-fàhiges Geràt
mit mehreren Netzwerkanschlüssen auszutauschen. So war ein zweiter
WLAN-Router ein naheliegender Gedanke.



Eigentlich falsch. Viele WLAN Router haben nur einen Root WLAN Access
Point eingebaut, d.h. der AP im WLAN Router erlaubt nur eingehende
Client Verbindungen, der AP verbindet sich aber nie wireless mit
anderen APs. Ein universeller WLAN AP oder eine Wireless Bridge sind
für solche Zwecke eigentlich gedacht. Ausnahmen wie Dein ZIO
bestàtigen die Regel. ;-)

Ich habe mit nun bei Conrad einen 54 Mbit WLAN-Router "ZIO" gekauft
und nach einigem Experimentieren damit eine Lösung gefunden (den
Speedport habe ich schon zugeschickt bekommen ;-)

a) Beim Speedport habe ich den ZIO als aktiven Repeater zugelassen.
b) Beim ZIO habe ich das Protokoll WDS aktiviert.



Damit akzeptiert aber der ZIO auch eingehende Wireless Verbindungen,
die, so wie ich Dich verstehe, nicht notwendig sind.

Leider unterstützt der ZIO bei WDS nur die WEP-Verschlüsselung. Daher
folgende Fragen:

1. Geht WDS nur mit WEP, oder ist das eine Schwàche des ZIO?



Das ist normal.

2. Welche andere Möglichkeit habe ich, um mein Problem zu lösen? Mein
Ziel ist wie gesagt der Austausch des vorhandenen Switch gegen ein
WLAN-fàhiges Geràt, das mit dem Speedport komuniziert und an dem ich
die vorhandenen PCs per Kabel anschließen kann. Damit ich eine
drahtlose Verbindung zwischen dem Speedport und meinem kabelgebundenen
Netzwerk habe.



Warum willst Du den Switch ersetzten? Du schließt einfach den Switch
an das andere Geràt an. Das macht keinen Unterschied.

Ich weiß nicht, was der ZIO alles kann. Wenn er WDS kann, dann ist es
durchaus denkbar, dass er auch für eine Wireless Bridge konfiguriert
werden kann. Eine Wireless Bridge ist das, was Du eigentlich willst.
Sie verbindet über eine Wireless Verbindung zwei Teile des Netz. Dazu
müsste der ZIO im Client-Mode arbeiten, d.h. er muss nur die Wireless
Verbindung zum Speedport aufbauen. WDS ist dazu nicht notwendig. Wie
der Client-Mode heißt und ob er ihn hat, weiß ich leider nicht. Schau
nach "Client" oder "Bridge" oder àhnlichem oder poste, welche Wireless
Modi der ZIO unterstützt. Im Client Mode sollte auch WPA2 möglich
sein.

Wie gesagt, den Switch brauchst Du nicht ersetzen. Wenn der ZIO es
nicht kann, dann schau nach Geràten, die eine Wireless Bridge
unterstützen. Es gibt Router, die es können, APs und auch dedizierte
Bridges. Letztere haben auch nur einen Ethernet Port, an dem Du eben
wieder den Switch anschließt. Manche WLAN Router, wie der WRT54GL,
können durch andere Firmware wie dd-wrt auch als Bridge genutzt
werden.

Gerald

Ähnliche fragen