Draytek Vigor 2910

18/01/2008 - 13:13 von Thomas Arthur Seidel | Report spam
Hallo,

ich suche Hilfe bei der Konfiguration eines Draytek Vigor 2910. In einer
Kundenanlage habe ich selbigen installiert. Ich moechte einen Port so freigeben,
dass ich per NAT aus dem Stammhaus in Kiel auf eine bestimmte Applikation im
Kundennetz zugreifen kann.

Einige Ports habe ich freigegeben, ohne dass ich die eingehende IP Verbindung mit
der des Stammhauses vergleiche. Da dort komplexe Passworte verwendet werden, bin
ich relativ entspannt.

Allerdings moechte ich auch eine Applikation ohne Passwort fernsteuern, und will
dafuer die Absender - IP kontrollieren. Wenn ich bei dieser Konfiguration einen
Fehler mache, ist womoeglich die Fernwartbarkeit komplett unterbunden und ich muss
dahin fliegen.

Weiss jemand wie das geht?

TS


Thomas Arthur Seidel

Privat:
Roegener Weg 3
24340 Gammelby/Eckerfoerde, Germany
Tel +49 4351 893720
Fax +49 4351 893719
seidel.gammelby@versanet.de
thomas.arthur.seidel@gmx.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Torsten Triphan
20/01/2008 - 23:36 | Warnen spam
Moin Thomas,

Thomas Arthur Seidel schrieb:
Draytek Vigor 2910
Ich moechte einen Port so freigeben, dass ich per NAT aus dem Stammhaus
in Kiel auf eine bestimmte Applikation im Kundennetz zugreifen kann.



wàre es in so einem Fall nicht viel sinnvoller die VPN-Server-Funktion
des Routers zu nutzen. Dann hast Du auch gleich eine IP aus dem
Kunden-LAN. Den VPN-Client gibt es von Draytek dazu...

Gruß, Torsten

Ähnliche fragen