Drehstrom-Heizstab ohne Nullleiter

01/02/2010 - 11:42 von Moritz Franckenstein | Report spam
Moin,

beim Aufheizen unseres Estriches kommt eine provisorische Heizung zum
Einsatz, in der ein 7,4kW Drehstrom-Heizstab ohne Nullleiter steckt.
Warum der keinen Nullleiter braucht habe ich verstanden und nehme an,
dass das immer so ist?

Vor diesem Heizstab sind 3 normale Sicherungsautomaten, und die fand ich
nun alle 3 nach làngerer Laufzeit im rausgeflogenen Zustand vor. Nachdem
ich sie wieder reingemacht habe (wie sind eigentlich die offiziellen
Bezeichnungen für rausfliegen und reinmachen?) làuft nun alles wieder
seit 24h problemlos.

Hat dafür jemand eine Erklàrung? Wie wahrscheinlich ist es überhaupt,
dass alle 3 auslösen? Nach meinem Verstàndnis dürfte bei einer
ausgeschalteten Sicherung schon deutlich weniger Strom durch die anderen
beiden fließen, und wenn 2 draußen sind, gar nichts mehr. Also warum
alle 3, was kann da passiert sein? Oder muss es jemand von Hand gemacht
haben?

Viele Grüße,


Moritz Franckenstein
mailto:maf-soft@gmx.net
http://www.maf-soft.de/
icq: 22030984 y!: maf_soft
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Böttcher
01/02/2010 - 11:56 | Warnen spam
On 01.02.2010 11:42, Moritz Franckenstein wrote:
Moin,

beim Aufheizen unseres Estriches kommt eine provisorische Heizung zum
Einsatz, in der ein 7,4kW Drehstrom-Heizstab ohne Nullleiter steckt.
Warum der keinen Nullleiter braucht habe ich verstanden und nehme an,
dass das immer so ist?



Symmetrische Last, im Nullleiter würde sowieso kein Strom fließen, also
kann man ihn auch weglassen.


Vor diesem Heizstab sind 3 normale Sicherungsautomaten, und die fand ich
nun alle 3 nach làngerer Laufzeit im rausgeflogenen Zustand vor. Nachdem
ich sie wieder reingemacht habe (wie sind eigentlich die offiziellen
Bezeichnungen für rausfliegen und reinmachen?) làuft nun alles wieder
seit 24h problemlos.



Also die offizeielle Bezeichnung für rausgeflogen dürfte ausgelöst sein.
Reinmachen drüfte daann einschalten, bzw wiedereinschalten (dagen muss
man bei Arbeiten absichern). Aber alles IMHO.


Hat dafür jemand eine Erklàrung? Wie wahrscheinlich ist es überhaupt,
dass alle 3 auslösen? Nach meinem Verstàndnis dürfte bei einer
ausgeschalteten Sicherung schon deutlich weniger Strom durch die anderen
beiden fließen, und wenn 2 draußen sind, gar nichts mehr. Also warum
alle 3, was kann da passiert sein? Oder muss es jemand von Hand gemacht
haben?



Bin ich mir auch nicht ganz sicher, vielleicht haben die Sicherungen
ausgelöst weil sie leicht überlastet waren und dann zu warm wurden.
Ob das bei allen 3 gleichzeitig passieren kann weiß ich auch nicht.

Hilfreich wàre die Angabe der Leistung vom Heizgeràt und was für
Sicherungen es sind.

MfG

Ähnliche fragen