Drehstrom-Netzfilter einphasig betreiben

27/09/2011 - 14:46 von Michael Koch | Report spam
Hallo Leute,

mal angenommen ich habe ein dreiphasiges Netzfilter, Innenschaltbild
siehe hier:
http://s1.directupload.net/file/d/2...gz_jpg.htm

und weiterhin angenommen, ich brauche nur eine Phase, und die 15A
Strombelastbarkeit ist bereits mehr als ausreichend. Macht es trotzdem
Sinn, jeweils zwei Leitungen parallel zu schalten, um die
Schirmwirkung zu verbessern? Für die stromkompensierten Drosseln
dürfte die Parallelschaltung völlig egal sein, aber die Y
Kondensatoren am Ausgang sind gute Durchführungs-Kondensatoren durch
eine Blechwand. Zwei davon parallel müsste theoretisch die
Schirmwirkung etwas verbessern. Sehe ich das richtig?

Gruß
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
27/09/2011 - 14:57 | Warnen spam
Am 27.09.2011 14:46, schrieb Michael Koch:

mal angenommen ich habe ein dreiphasiges Netzfilter, Innenschaltbild
siehe hier:
http://s1.directupload.net/file/d/2...gz_jpg.htm

und weiterhin angenommen, ich brauche nur eine Phase, und die 15A
Strombelastbarkeit ist bereits mehr als ausreichend. Macht es trotzdem
Sinn, jeweils zwei Leitungen parallel zu schalten, um die
Schirmwirkung zu verbessern? Für die stromkompensierten Drosseln
dürfte die Parallelschaltung völlig egal sein,



Ja.


aber die Y
Kondensatoren am Ausgang sind gute Durchführungs-Kondensatoren durch
eine Blechwand. Zwei davon parallel müsste theoretisch die
Schirmwirkung etwas verbessern. Sehe ich das richtig?



Ja, aber auch der Ableitstrom verdoppelt sich.


Gruß Dieter

P.S.: Mit 10nF zwischen N und PE ist das Ding nicht für Schuko geeignet.

Ähnliche fragen