Drehstrom Schaltnetzteil 500W

07/12/2010 - 22:19 von usenetmuell | Report spam
Hi,
ich habe unlàngst ein SNT (48V, 10A) beschafft, nur mit Augenmerk auf
Ausgangsdaten und Kosten. Nun stelle ich mit Erstaunen fest, daß das
kostengünsigere Markengeràt 3 Phasen am Eingang will, wàhrend das
betrachtete deutlich teuerere Wettbewerbergeràt nur Wechselstrom
braucht.

Intuitiv stelle ich mir vor, daß auf der Primàrseite der 3-fache Aufwand
getieben werden muß. 500W ist ja noch nicht in dem Bereich, der einen
über Kupferkosten der Zuleitung nachdenken làßt.

Übersehe ich was, gibt es da einen Trick? Oder nutzen die gar bloß eine
der 3 Phasen?

Gruß, Raimund
Mein Pfotoalbum <http://www.raimund.in-berlin.de>
Mail ohne Anhang an <Reply-To:> wird gelesen. Im Impressum der Homepage
findet sich immer eine lànger gültige Adresse.
 

Lesen sie die antworten

#1 horst-d.winzler
07/12/2010 - 22:22 | Warnen spam
Am 07.12.2010 22:19, schrieb Raimund Nisius:
Hi,
ich habe unlàngst ein SNT (48V, 10A) beschafft, nur mit Augenmerk auf
Ausgangsdaten und Kosten. Nun stelle ich mit Erstaunen fest, daß das
kostengünsigere Markengeràt 3 Phasen am Eingang will, wàhrend das
betrachtete deutlich teuerere Wettbewerbergeràt nur Wechselstrom
braucht.

Intuitiv stelle ich mir vor, daß auf der Primàrseite der 3-fache Aufwand
getieben werden muß. 500W ist ja noch nicht in dem Bereich, der einen
über Kupferkosten der Zuleitung nachdenken làßt.

Übersehe ich was, gibt es da einen Trick? Oder nutzen die gar bloß eine
der 3 Phasen?




Ja, das kostengünstiger wird eine Gleichrichterbrücke B6U besitzen. Der
Ladenkondensator kann kleiner als beim Wechselstromwandler sein. ;-)

mfg hdw

Ähnliche fragen