Drehstromanschluß und Phasenprüfer

28/11/2009 - 20:19 von Björn Unger | Report spam
Hallo!

Habe heute beim Anschluß meines Herds und Kochfelds
ein Phànomen beobachtet.

Bei mir sind die drei Phasen für den Herdanschluß mit
jeweils zwei Sicherungen B 20A und einer Sicherung mit
B 16A abgesichert. Warum zwei Phasen mit 20A und eine
mit 16A abgesichert sind, ist mir nicht bekannt.

Jedenfalls machte ich alle drei Sicherungen aus und schaltete
dann jeweils nur eine Sicherung ein und wieder aus um die
drei Sicherungen den jeweiligen Phasen-Leitungen zuzuordnen.

(Ich wollte das Kochfeld an die zwei Phasen mit 20A hàngen
und den Backofen an die 16A Phase. Das wàre auch ok so.)

Als ich eine Sicherung eingeschaltet hatte und die jeweiligen beiden
anderen auf aus standen, habe ich mit dem Phasenprüfer an der
eingeschalteten Phase ein normales leuchten vernommen. So weit
so gut.

Aber: Als ich die anderen abgeschalteten beiden Phasen mit dem
Phasenprüfer berührte, glimmte der Phasenprüfer trotzdem leicht.
Obwohl diejenigen Sicherungen abgeschaltet waren.

Ich wiederholte diesen Versuch für jede der drei Phasen und jedes
Mal erhielt ich das selbe Ergebnis: an den jeweils zwei ausgeschalteten
Phasen glimmte der Phasenprüfer leicht.

Ist das so normal?

Leider ist mein Meßgeràt noch in den Umzugskisten, so dass ich die
Spannung an den abgeschalteten Phasen nicht genau messen konnte.

Daher wollte ich hier nachfragen, ob ich mir deshalb Sorgen machen
sollte.

Gruss
Björn
 

Lesen sie die antworten

#1 horst-d.winzler
28/11/2009 - 20:31 | Warnen spam
Björn Unger schrieb:
Hallo!

Habe heute beim Anschluß meines Herds und Kochfelds
ein Phànomen beobachtet.

Bei mir sind die drei Phasen für den Herdanschluß mit
jeweils zwei Sicherungen B 20A und einer Sicherung mit
B 16A abgesichert. Warum zwei Phasen mit 20A und eine
mit 16A abgesichert sind, ist mir nicht bekannt.



Leiterquerschnitt 2,5mm² wenn nicht sogar 1,5mm². Nicht gerade selten.

Jedenfalls machte ich alle drei Sicherungen aus und schaltete
dann jeweils nur eine Sicherung ein und wieder aus um die
drei Sicherungen den jeweiligen Phasen-Leitungen zuzuordnen.

(Ich wollte das Kochfeld an die zwei Phasen mit 20A hàngen
und den Backofen an die 16A Phase. Das wàre auch ok so.)

Als ich eine Sicherung eingeschaltet hatte und die jeweiligen beiden
anderen auf aus standen, habe ich mit dem Phasenprüfer an der
eingeschalteten Phase ein normales leuchten vernommen. So weit
so gut.

Aber: Als ich die anderen abgeschalteten beiden Phasen mit dem
Phasenprüfer berührte, glimmte der Phasenprüfer trotzdem leicht.
Obwohl diejenigen Sicherungen abgeschaltet waren.

Ich wiederholte diesen Versuch für jede der drei Phasen und jedes
Mal erhielt ich das selbe Ergebnis: an den jeweils zwei ausgeschalteten
Phasen glimmte der Phasenprüfer leicht.

Ist das so normal?



Nicht unnormal. Kapazitives Übersprechen.

mfg hdw

Ähnliche fragen