Drehstromsteckdose

22/01/2012 - 11:32 von Heinrich Pfeifer | Report spam
Hallo,

ich brauche in meinem Einfamilienhaus vorübergehend für einen Handwerker
einen 32A-Drehstromanschluss.

Im Verteilerkasten ist für L1,L2,L3 je eine 35A-Schmelzsicherung
installiert, danach kommen die üblichen Reihen von 16A-Automaten.

Meine Frage:

Kann ich die Drehstromsteckdose direkt nach den 35A-Sicherungen
anklemmen, ohne zusàtzlichen Automaten? Die um 10% zu hohe Absicherung
dürfte zu verschmerzen sein, aber gibt es andere Gründe, die dagegen
sprechen? Vorschriften?

Danke schonmal -

Heinrich
mail: new<at>gartrip.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Mirko Siederik
22/01/2012 - 11:50 | Warnen spam
Am 22.01.2012 11:32, schrieb Heinrich Pfeifer:
Hallo,

ich brauche in meinem Einfamilienhaus vorübergehend für einen Handwerker
einen 32A-Drehstromanschluss.

Im Verteilerkasten ist für L1,L2,L3 je eine 35A-Schmelzsicherung
installiert, danach kommen die üblichen Reihen von 16A-Automaten.

Meine Frage:

Kann ich die Drehstromsteckdose direkt nach den 35A-Sicherungen
anklemmen
aber gibt es andere Gründe, die dagegen
sprechen? Vorschriften?



Garantiert werden zahlreiche folgende Beitràge dieses Thema verteufeln.
Aber wer bei solch 'tempöràrer' Maßnahme viel fragt. . .
Mirko

Ähnliche fragen