Forums Neueste Beiträge
 

Dremel-Imitat defekt

04/07/2016 - 19:58 von Stephan Gerlach | Report spam
Neulich ist mir anscheinend mein Dremel-Imitat (ein kleines
Fràs-/Schleif-/Sàge-/Bohr-Werkzeug) kaputt gegangen(?).
Ich wollte mit einer Trennscheibe ein kleines Bauteil aus Aluminium
zersàgen.
Die Trennscheibe steckte wohl nicht ganz fest in der Aufnahme(?).
Jedenfalls fing der "Dremel" etwas zu "eiern" an, so daß man nicht
ordentlich sàgen konnte.

Durch festziehen der Trennscheibe ging es danach wieder etwas besser.
Mit der Zeit ging die Drehzahl des Dremels jedoch immer mehr nach unten,
bis das Geràt schließlich ganz stehen blieb.

Fortan fing/fàngt es beim Einschalten sporadisch kurz mit Drehen an,
begleitet von einem leichten Kratz-Geràusch und leisem Brummen. Aber das
Drehen ist nur "abgehackt", so daß man nicht wirklich
schleifen/fràsen/sàgen kann.

Ich habe das Teil mal aufgeschraubt, konnte jedoch nichts auf den ersten
Blick Auffàlliges wie verbrannte Kabel oder zerbrochene Teile entdecken.
Der Elektromotor làßt sich von Hand relativ frei drehen.

Frage:

Wo könnte die Fehlerursache liegen?
Gibt es einfache Reperatur-Versuche, die man (ohne Investition in
Spezialwerkzeug) probieren könnte?


Ein Komplett-Ausfall des Geràts wàre kein riesiger Verlust; ich habe das
nur sporadisch genutzt und bin aktuell nicht drauf angewiesen.
Dennoch wàre es ja denkbar, daß der Fehler u.U. einfach zu beseitigen ist.


Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.


gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
(...Dialog aus m.p.d.g.w.a.)
 

Lesen sie die antworten

#1 Johann Klammer
04/07/2016 - 20:02 | Warnen spam
On 07/04/2016 07:58 PM, Stephan Gerlach wrote:

Frage: Wo könnte die Fehlerursache liegen? Gibt es einfache
Reperatur-Versuche, die man (ohne Investition in Spezialwerkzeug)
probieren könnte?





abgebrannte buersten?
laesst sich der motor oeffnen?

Ähnliche fragen