Forums Neueste Beiträge
 

Driftgeschwindigkeit/elektronischer Strom

12/11/2009 - 12:34 von Robert Bauer | Report spam
Hallo,

ich schreibe gerade eine gestalterische Abschlussarbeit
zum Thema "Geocaching".

Inhalt eines Teils dieses Sports ist es, so genannte
"Trackables" willkürlich von einer Plastik-Box zur nàchsten
wandern zu lassen. Diese Plastikboxen sind überall auf der
Welt verteilt.
Manche jener "Trackables" haben jedoch auch bestimmte
Aufgaben, wie beispielsweise: "Ich bin gerade in Buxtehude,
möchte aber zurück nach Neuseeland, wo mein Besitzer mich vor
zehn Jahren kaufte".

Man sagte mir, dass ein Zusammenhang zwischen
Driftgeschwindigkeit und der Reise eines solchen Trackables
(hier: TB) besteht:


Das Grundbewegungsmuster der TB ist chaotisch. Eine Zieldefinition làßt den TB statistisch gesehen in eine bestimmte Richtung driften. Schaut man nur einen TB an, wird es oft schwer diese Drift zu sehen. Das muß man sich vorstellen wie beim elektrischen Strom



- ein großes Potential für eine (abstrakte)
Informations-Grafik, wie ich sie erstellen möchte.
Ich bin jedoch reichlich überfordert, was die ganzen Formeln
und Theorien zum Thema Driftgeschwindigkeit betrifft.

Zunàchst: Ist die Driftgeschwindigkeit tatsàchlich so wie im
Zitat oben auf einen "TB" übertragbar?
Und wenn ja: Wie könnten Ansàtze für eine derartige Grafik
aussehen?

Vielen Dank im Voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 Joachim Pimiskern
12/11/2009 - 18:58 | Warnen spam
Robert Bauer schrieb:
Man sagte mir, dass ein Zusammenhang zwischen
Driftgeschwindigkeit und der Reise eines solchen Trackables
(hier: TB) besteht:

Das Grundbewegungsmuster der TB ist chaotisch. Eine Zieldefinition
làßt den TB statistisch gesehen in eine bestimmte Richtung driften.
Schaut man nur einen TB an, wird es oft schwer diese Drift zu
sehen. Das muß man sich vorstellen wie beim elektrischen Strom



- ein großes Potential für eine (abstrakte) Informations-Grafik,
wie ich sie erstellen möchte.
Ich bin jedoch reichlich überfordert, was die ganzen Formeln und
Theorien zum Thema Driftgeschwindigkeit betrifft.

Zunàchst: Ist die Driftgeschwindigkeit tatsàchlich so wie im Zitat
oben auf einen "TB" übertragbar?
Und wenn ja: Wie könnten Ansàtze für eine derartige Grafik aussehen?



Es erinnert an Routing im Internet. Drift ist nicht zielgerichtet,
das Trackable reist dagegen, wenn ich's recht verstanden habe,
zu einem Ziel. In kurzen Zeitràumen ist ein Travelbug wohl
zielgerichtet; hat das Teil sein Ziel erreicht, wird es wohl
woanders hin geschickt; auf lange Frist driftet ein TB.

Es gibt etwas Ähnliches mit Geld. Mediziner wollen das Reiseverhalten
von Menschen untersuchen, um Epidemien vorhersagen zu können.
Bei "Where's George?" kann man die Seriennummer einer Banknote
auf einem Webformular eingeben.

http://www.wheresgeorge.com/
http://images.google.de/images?q=%2...%3F%22+map
http://idw-online.de/pages/de/news144132
http://www.biologynews.net/archives...tists.html
http://www.nzz.ch/2004/10/27/ft/article9XOY6.html
http://www.wissenschaft.de/wissensc...61274.html
http://www.wissenschaft.de/wissensc...45948.html
http://www.wissenschaft.de/wissensc...43941.html

Dann sollte man noch das Small World Phenomenon erwàhnen.
Alle Menschen der Welt sind über ca. 6 Stufen paarweise miteinander
verbunden (durch Bekannt- oder Verwandtschaft)

http://www.heise.de/newsticker/meld...92414.html
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/15/15557/1.html
http://www.wissenschaft.de/wissensc...ews/225709
http://news.bbc.co.uk/2/hi/programm...176698.stm
http://www.impactlab.com/2008/08/05...eparation/

Das heißt, ein Travelbug reist über ca. 6 Hops zielgerichtet;
dann wird ein zufàlliges anderes Ziel irgendwo auf der Welt
gewàhlt - nicht ganz zufàllig, vermutlich. So kann man's
modellieren.

Grüße,
Joachim

Ähnliche fragen