Forums Neueste Beiträge
 

Dritter Teil der "Drawn"-Serie bei Big Fish Games erschienen

23/10/2011 - 14:52 von Werner Fuhrmann | Report spam
Hallo zusammen,
ich bin nun wirklich kein Freund von Wimmelspielen, doch als ich vor
einiger Zeit durch Zufall bei Big Fish Games auf die Reihe "Drawn"
stieß, war ich doch erstaunt, dass es auch noch einen Art dritten Weg zu
geben scheint: Puzzles, die liebevoll mit Ràtseln und einer
ungewöhnlichen Story/Idee in einer wunderschönen Màrchenkulisse
eingebttet sind. Wie der Name schon vermuten làsst, handelt es sich bei
Drawn in erster Linie um das Erkunden von Gezeichnetem oder Gemàlden,
die von einem begabten Kind so gezeichnet wurden, dass sie zum Leben
erweckt werden können und damit betretbar sind. Ich glaube bei dem Game
"Death Gate" aus den 90er hatte es so was in der Richtung auch schon mal
im Ansatz gegeben. Aber egal. Ziel bei Drawn ist es, Iris, ein kleines
Màdchen, das vor dunklen Màchten flieht,zu retten. Bilder müssen
vervollstàndigt werden, damit der Zauber des "Betretbaren" aktiviert
wird. In den Bildern steht man dann oft vor einer Vielzahl von Aufgaben,
um Hinweise oder Gegenstànde in die reale Welt mitnehmen zu können, die
einem dabei weiterhelfen, Iris zu retten.
Das mit den lebenden Bildern halte ich für eine schöne, frische Idee,
die Spass macht. Es gibt mittlerweile 3 Teile der Serie, die ersten
beiden kenne ich bereits, den dritten habe ich 60 Minuten bei BFG
probegspielt und werde ihn mir voraussichtlich ebenfalls zulegen.

Natürlich ist Drawn keine Riesenproduktion, geübte haben jedes einzelne
Game in ein paar Stunden durch, dafür kostet es aber auch nicht viel,
die Relation stimmt in meinen Augen.

Ist sicher für andere hier einen Blick wert.

CU
Werner
 

Lesen sie die antworten

#1 Joachim Reiter
25/10/2011 - 12:53 | Warnen spam
On 23.10.2011 14:52 Werner Fuhrmann wrote:

ich bin nun wirklich kein Freund von Wimmelspielen, doch als ich vor
einiger Zeit durch Zufall bei Big Fish Games auf die Reihe "Drawn"
stieß, war ich doch erstaunt, dass es auch noch einen Art dritten Weg zu
geben scheint: Puzzles, die liebevoll mit Ràtseln und einer
ungewöhnlichen Story/Idee in einer wunderschönen Màrchenkulisse
eingebttet sind. Wie der Name schon vermuten làsst, handelt es sich bei
Drawn in erster Linie um das Erkunden von Gezeichnetem oder Gemàlden,
die von einem begabten Kind so gezeichnet wurden, dass sie zum Leben
erweckt werden können und damit betretbar sind. Ich glaube bei dem Game
"Death Gate" aus den 90er hatte es so was in der Richtung auch schon mal
im Ansatz gegeben. Aber egal. Ziel bei Drawn ist es, Iris, ein kleines
Màdchen, das vor dunklen Màchten flieht,zu retten. Bilder müssen
vervollstàndigt werden, damit der Zauber des "Betretbaren" aktiviert
wird. In den Bildern steht man dann oft vor einer Vielzahl von Aufgaben,
um Hinweise oder Gegenstànde in die reale Welt mitnehmen zu können, die
einem dabei weiterhelfen, Iris zu retten.
Das mit den lebenden Bildern halte ich für eine schöne, frische Idee,
die Spass macht. Es gibt mittlerweile 3 Teile der Serie, die ersten
beiden kenne ich bereits, den dritten habe ich 60 Minuten bei BFG
probegspielt und werde ihn mir voraussichtlich ebenfalls zulegen.



Bei mir ist es wieder eher umgekehrt, dass ich durch Drawn meine Augen auch
auf WB-Spiele geworfen und dabei einige wirklich tolle /Dinger/ gefunden
habe...

Natürlich ist Drawn keine Riesenproduktion, geübte haben jedes einzelne
Game in ein paar Stunden durch, dafür kostet es aber auch nicht viel,
die Relation stimmt in meinen Augen.



...deren Art, nicht nur Gegenstànde zu finden, sondern auch zu kombinieren
das Flair solcher Spiele weit anheben und mich zu einem WB-Spiel-Fan werden
liessen. Da muss dann Riesenproduktion IMHO nicht unbedingt sein :-)

Ist sicher für andere hier einen Blick wert.



Für mich auf jeden Fall, von daher: Danke für die Info - hàtte ich jetzt
garnicht unbedingt in absehbarer Zeit nach geschaut, was sich so im Sektor
tut :-))
Danke und Gruß... Joachim, auf dem elektronischen Weg zu Bigfish :-)

Ähnliche fragen