Drucken mit einem Windows-Client auf Epson WF-3010 unter Debian/Stable

30/09/2015 - 18:20 von Peter Schütt | Report spam
Hallo,
bisher haben wir in der Großfamilie immer nur unter Linux gedruckt, aber nun
will einer meiner Söhne mit seinem Windows7-Rechner auf meinem Drucker
drucken, der per USB an meinem Debian/Stable-Cups (1.7.5)-Server hàngt.

Der Drucker wird gefunden und ich habe den normalen Epson-Druckertreiber
installiert, aber drucken geht nicht.
Entweder er druckt er gar nicht, oder Müll.

/var/cache/cups/jobs.0

ist da vielleicht interessant:

<Job 1691>
State 9
Completed 1443628032
Priority 50
HoldUntil 1443628312
Username peter
Destination EPSON_WF_3010_PETER
DestType 0
NumFiles 1
File 1 application/pdf 1
</Job>
<Job 1692>
State 3
Priority 50
Username tim
Destination EPSON_WF_3010_PETER
DestType 0
NumFiles 1
File 1 application/octet-stream 0
</Job>

Der erste Job wird von meinem Linux-Client ohne Probleme gedruckt, der
zweite ist ein Fehlversuch von einem Windows-Client.

Das octet-stream ist sicherlich das Problem, aber ich komme mit meinen
Recherchen nicht weiter. Zuletzt hatte ich diese Konstellation mit Window 98
am Laufen :-(

Muss ich vielleicht einen anderen Treiber installieren?

Ich bin dankbar für alle Tips und Hinweise.

Ciao
Peter Schütt


www.pstt.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Sascha Reißner
30/09/2015 - 19:20 | Warnen spam

Am Mittwoch, den 30.09.2015, 18:15 +0200 schrieb Peter Schà¼tt:
Hallo,
bisher haben wir in der GroàŸfamilie immer nur unter Linux gedruckt, aber nun
will einer meiner Söhne mit seinem Windows7-Rechner auf meinem Drucker
drucken, der per USB an meinem Debian/Stable-Cups (1.7.5)-Server hà¤ngt.

Der Drucker wird gefunden und ich habe den normalen Epson-Druckertreiber
installiert, aber drucken geht nicht.
Entweder er druckt er gar nicht, oder Mà¼ll.

Muss ich vielleicht einen anderen Treiber installieren?

Ich bin dankbar fà¼r alle Tips und Hinweise.



Ich richte die Drucker immer 2 mal ein.
Einmal fà¼r Linux mit PPD-File (das hast du schon), und ein zweites mal
als 'Local Raw Printer'.
Windows bekommt die Treiber des Herstellers und sendet damit die Daten
in einer Form wie sie der Drucker versteht.
Diese Daten dà¼rfen von CUPS nicht nachbearbeitet werden, weshalb ich
einen RAW-Printer einrichte.
Wenn du solche Daten an einen CUPS-Drucker mit PPD-File sendest, werden
diese vom Filter à¼berarbeitet und dabei kommt Mà¼ll raus.

mfG Sascha

~~~
Streusand her, da dreht einer durch.



Ähnliche fragen