Drucken von OS/2 via OS/2-SAMBA auf Windows Server

27/12/2008 - 11:34 von Lüko Willms | Report spam
Ich bin dabei, IBM's TCPBEUI durch SAMBA zu ersetzen, wobei noch
einige Schwierigkeiten auftauchen.

Eine ist: ich hab an dem OS/2-Rechner keinen lokalen physischen
Drucker (nur FXPRINT); der Laserdrucker ist an dem Windows-Server
angeschlossen (NT 4.0), auf den ich mit der IBM's SMB-Software ohne
weiteres drucken konnte. Jetzt gehts nicht mehr ... die freigegebenen
Festplatten auf dem Server erreiche ich ja via Netdrive, mit dem ich
Laufwerksbuchstaben dafür auf OS/2 konfiguriert habe.

Aber wie findet das Druckerobjekt für den Laserdrucker am NT-Server
dessen Druckerfreigabe mithilfe von SAMBA? Ich seh da nix...

Gegoogelt hab ich, aber die gefundenen Netnewsbeitràge sind ja sowas
von alt...


MfG,
L.W.

Jetzt die 30-Stunden-Woche einführen bei vollem Lohnausgleich!

<http://www.sockandawe.com> das online Buschuh-Spiel
 

Lesen sie die antworten

#1 R. Hannes
29/12/2008 - 11:46 | Warnen spam
Lüko Willms schrieb:

Eine ist: ich hab an dem OS/2-Rechner keinen lokalen physischen
Drucker (nur FXPRINT); der Laserdrucker ist an dem Windows-Server
angeschlossen (NT 4.0), auf den ich mit der IBM's SMB-Software ohne
weiteres drucken konnte. Jetzt gehts nicht mehr ... die freigegebenen
Festplatten auf dem Server erreiche ich ja via Netdrive, mit dem ich
Laufwerksbuchstaben dafür auf OS/2 konfiguriert habe.

Aber wie findet das Druckerobjekt für den Laserdrucker am NT-Server
dessen Druckerfreigabe mithilfe von SAMBA? Ich seh da nix...



Hallo/2,

handelt es sich eventuell um einen Netzwerkdrucker? Mit den
freigegebenen Win-Druckern hatte ich auch nur Ärger bis ich das Teil
direkt an den Hub gehangen und auf reines TCP/IP umgestellt hatte.

Mit freundlichen Grüßen

Ralph
Dieses OS/2-System làuft seit 62 Tagen und 03:17 Stunden (en).

Ähnliche fragen