Drucker an USB/Parallel-Adapter druckt nicht unter Gutsy

28/10/2007 - 11:52 von Patrick Schueller | Report spam
Hallo,

als relativer Linux-Neuling habe ich ein Problem mit meinem Drucker, das
sich auch mit intensivem Googlen bisher nicht lösen làsst. Der Drucker
selbst ist eigentlich ein IBM 4037/5E (Lexmark), der sich aber im
HP-Emulationsmodus brav als HP Laserjet II betreiben làsst.
Dieser Parallel-Drucker hàngt an einem Parallel-USB-Adapter und darüber
direkt (ohne zwischenliegenden Hub o.à.) am USB-Port meines Notebooks
(Acer Travelmate 220, falls das wichtig sein sollte).

Unter Windows XP (jaja, ich weiß) und Kubuntu Feisty hat das alles
bisher problemlos funktioniert. Unter Feisty hieß der Drucker nach der
Einrichtung merkwürdigerweise zwar usb://unknown oder so àhnlich, konnte
aber drucken.

Nach dem Upgrade auf Gutsy über den Adept Installer, das ansonsten
völlig problemlos verlaufen ist, wird dieser Drucker aber nicht mehr
erkannt. Im KDE-Druckermanager kann ich unter "Add" die Option "Lokaler
Drucker" nicht auswàhlen (grau). Auch die Einrichtung über das
CUPS-Webinterface funktioniert nicht.

Was aber merkwürdigerweise geht, ist die direkte Ausgabe einer Datei an
den Drucker über "cat blabla > /dev/usblp0", zumindest nach dem Ändern
der Rechte von /dev/usblp0 (was ja ein Link auf /dev/usb/lp0 ist).

Nachdem ich nun schon alle sinnvoll erscheinenden Lösungsansàtze, die
mir Google ausgeworfen hat, ausprobiert habe, möchte ich fragen, ob
jemand weiß, wie man dieses Problem evtl. lösen kann (OK, USB durch
Parallelkabel ersetzen, auf Feisty zurückgehen oder wieder Windows
verwenden wàre mir auch selbst eingefallen, würde ich notfalls in der
Reihenfolge versuchen ;-))

Danke und Gruß,
Patrick (noch ohne Signatur)
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
28/10/2007 - 11:28 | Warnen spam
Patrick Schueller schrieb:

Was aber merkwürdigerweise geht, ist die direkte Ausgabe einer Datei
an den Drucker über "cat blabla > /dev/usblp0", zumindest nach dem
Ändern der Rechte von /dev/usblp0 (was ja ein Link auf /dev/usb/lp0
ist).



CUPS hat vermutlich dasselbe Problem, das làuft nàmlich i.A. nicht als
root. Wem gehört /dev/usb/lp0? Der Gruppe lp? Wenn nein, fehlt da eine
udev-Regel.

Gruß
Henning
henning paul home: http://home.arcor.de/henning.paul
PM: , ICQ: 111044613

Ähnliche fragen