Forums Neueste Beiträge
 

Drucker Epson Stylus 600 color funktioniert unter XP nicht

11/11/2013 - 16:50 von Ralf S. Hellersen | Report spam
Ich habe eine Frage an System-Experten:

Wir haben einen unter XP einen Drucker Epson Stylus 600 color, der
vom System beim Booten als solcher erkannt wird, auch wenn er dann
doch nicht funktioniert.
Jetzt habe ich den Drucker-Treiber vollstàndig entfernt und wieder
installiert. Trotzdem geht nichts.

Das Problem ist auch, dass die erneuerte schwarze Patrone als "leer"
erkannt wird und dann natürlich nichts gedruckt werden kann. Ich versuche
diesen Zustand mit beschafften Tools zu "resetten",
aber auch diese finden den Tintenstand nicht heraus.

Wo liegt denn hier das technische Problem ?
Was kann ich machen, außer radikale Lösungen ?

Gruß
Ralf


Wegen SPAM: Für e-mail verwenden: "errr" statt "erxr" !
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
11/11/2013 - 17:06 | Warnen spam
Also schrieb Ralf S. Hellersen:

Ich habe eine Frage an System-Experten:

Wir haben einen unter XP einen Drucker Epson Stylus 600 color, der
vom System beim Booten als solcher erkannt wird, auch wenn er dann
doch nicht funktioniert.
Jetzt habe ich den Drucker-Treiber vollstàndig entfernt und wieder
installiert. Trotzdem geht nichts.

Das Problem ist auch, dass die erneuerte schwarze Patrone als "leer"
erkannt wird und dann natürlich nichts gedruckt werden kann. Ich versuche
diesen Zustand mit beschafften Tools zu "resetten",
aber auch diese finden den Tintenstand nicht heraus.



Ich glaube, Du hast da zwei Probleme, die eigentlich eins sind: der
Drucker druckt nicht, weil die Patrone nicht als voll anerkannt wird. Wenn
er erkannt wird und mit Treiber versehen ist, dann hat er auch zu gehen.
Basta.
(Der 600er hat glaueb ich noch USB und Parallel, oder? Dann würde ich mal
das jeweils andere versuchen.)

Ich hatte auch mal Epsons, erst einen S.C. 400, dann einen 760er. Ich bin
mir aber nicht mehr sicher, wie die die Füllstandserkennung machten. Wenn
ich mich nicht irre, dürfte das optisch gehen, über irgendsoein Prisma
o.à. das in die Patrone reinleuchtet - oder war es doch
elektrisch-kapazitiv über ein paar Kontakte?
Jedenfalls würde ich mir den Kopf und die Patronenaufnahme mal ganz genau
anschauen - und alles mit Iso-Propanol (Apotheke) sorgfàltig putzen.
Vielleicht ist aber auch das Flex-Kabel zum Druckkopf gebrochen, oder hat
schlechten Kontakt an einem Ende...

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen