Drucker für "Wenigstdrucker"

23/02/2010 - 10:10 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

es wird immer mal wieder vorgeschlagen, dass für Wenigdrucker ein
Tintenstrahler geeignet sei.

Mein Problem: Ich drucke so wenig, dass zwischen zwei Ausdrucken
schonmal die Düsen zutrocknen. Soll heißen, dass der Drucker auch
schonmal ein halbes Jahr oder gar lànger ungenutzt rumsteht und dann,
wenn ich mal was auf Papier haben will, nichtmehr funktioniert.

Wenn ich dann dochmal vorhabe, etwas zu drucken, dann kann aber
kurzzeitig auch mal höheres Volumen nötig sein. Die Doku zu
Programmiersprachen/Libraries lese ich z.B. sehr ungern am Monitor und
hatte da in Vergangenheit immer mal wieder den Wunsch, das ganze auf
Papier zu drucken (dann schonmal einige hundert Seiten).

Wàre es in meinem Fall vielleicht sinnvoll dann in diesem Fall doch
einen einfachen Laserdrucker anzuschaffen? Toner kann ja nicht
eintrocknen, weil der schon trocken ist. Wenn ich dann dochmal größere
Mengen (Doku, freie E-Books) drucken will, dann ist der Laser zudem
wesentlich schneller als der Tintenstrahler. Wàre vielleicht sogar ein
Farb-Laser sinnvoll?

Fotos will ich nicht drucken. Habe ich nie gemacht. Sowas lasse ich
professionell machen weil ich ein Foto auch mal der Sonne aussetzen
will, ohne das die Farben blass werden.

Danke im Voraus

CU

Manuel

Alle wollen zurück zur Natur - aber keiner zu Fuß
Der Mensch erfand Maschinen, um sich damit die Arbeit zu erleichtern.
Nur leider hat er vergessen, rechtzeitig damit aufzuhören...
Beitràge mit *X-No-Html Header* kann ich weder lesen, noch beantworten!
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Neurath
23/02/2010 - 10:19 | Warnen spam
Manuel Reimer wrote:

Hallo,

es wird immer mal wieder vorgeschlagen, dass für Wenigdrucker ein
Tintenstrahler geeignet sei.



Normalerweise richtig.

Mein Problem: Ich drucke so wenig, dass zwischen zwei Ausdrucken
schonmal die Düsen zutrocknen. Soll heißen, dass der Drucker auch
schonmal ein halbes Jahr oder gar lànger ungenutzt rumsteht und dann,
wenn ich mal was auf Papier haben will, nichtmehr funktioniert.



Dann làuft was flasch. Keiner meiner inzwischen drei Tintenspritzer ist
je eingerocknet. nein, auch dann nicht, wenn mal 8 Wochen nicht gedruckt
wurde.

Wàre es in meinem Fall vielleicht sinnvoll dann in diesem Fall doch
einen einfachen Laserdrucker anzuschaffen? Toner kann ja nicht
eintrocknen, weil der schon trocken ist.



Ok.

Wenn ich dann dochmal größere
Mengen (Doku, freie E-Books) drucken will, dann ist der Laser zudem
wesentlich schneller als der Tintenstrahler.



Gewagte Behauptung. ;)

Wàre vielleicht sogar ein
Farb-Laser sinnvoll?



Kommt drauf an. wenn deine Dokumente oft viel Farbe enthalten, kann das
sinnvoll sein. Bedenke aber, dass die Verbrauchsmaterialien bei
Farblasern teurer sind, als z.B. bei s/w Lasern.
und das Farblaser mehr Verschleissteile enthalten als s/w Laser.

Fotos will ich nicht drucken. Habe ich nie gemacht. Sowas lasse ich
professionell machen



Was heisst "professionell"?

weil ich ein Foto auch mal der Sonne aussetzen
will, ohne das die Farben blass werden.



Erstens erblasst dein Ausdruck auch nicht sofort und zweitens erblasst
über die Zeit auch dein "professioneller"(was immer das heissen mag)
Abzug.

Volker


Wenn es vom Himmel Zitronen regnet -- lerne, Limonade zu machen.

Ähnliche fragen