Drucker über LAN ansprechen

10/09/2016 - 13:17 von H. W. | Report spam
Hallo Leute,

hier laufen u. A. im LAN ein Windows-Rechner und ein MacBook Pro mit OSX
10.11, incl. aller Updates.
Auf dem Windowsrechner ist der Drucker für das LAN freigegeben und so
eingestellt, dass Jeder vollen Zugriff auf den Drucker hat.
In OSX ist der Drucker entsprechend eingerichtet und ich kann auch
mittels vorschau.app, Pages, Numbers, textedit usw. kann auch problemlos
gedruckt werden.
Aber es gibt auf dem Mac 2 Perogramme, die beim besten Willen nicht
drucken wollen: "Awery Design and Print" und "Adobe Acrobat DC". Beide
Programme verlangen eine Autentifizierung. Allerdings habe ich
nirgendwo die Möglichkeit gefunden, Benutzername und Passwort einzugeben.
Also habe ich den Drucker gelöscht und neu eingrichtet, dieses Mal mit
"smb://heiko:kennwort@server/Canon_iX4000

Nach wie vor kann ich problemlos drucken, aber die beiden o. g.
genannten Programme wollen nach wie vor eine Autentifizierung.
Allerdings dauert die Nachfrage der Autentifizierung nun etwa 4 Minuten,
bis sie erscheint und eine weitere Minute spàter wird der Druckvorgang
abgebrochen.

Benutzername und Kennwort sind die selben, die ich zum Anmelden auf den
Windowsrechner nutze und sind eindeutig korrekt.
Hat jemand noch eine Idee, wie ich mein Problem lösen kann?

Gruß
Heiko
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
11/09/2016 - 11:25 | Warnen spam
H. W. :
Hallo Leute,

hier laufen u. A. im LAN ein Windows-Rechner und ein MacBook Pro mit OSX
10.11, incl. aller Updates.
Auf dem Windowsrechner ist der Drucker für das LAN freigegeben und so
eingestellt, dass Jeder vollen Zugriff auf den Drucker hat.
In OSX ist der Drucker entsprechend eingerichtet und ich kann auch
mittels vorschau.app, Pages, Numbers, textedit usw. kann auch problemlos
gedruckt werden.



d.h. OSX Drucksystem arbeitet fehlerfrei.

Aber es gibt auf dem Mac 2 Perogramme, die beim besten Willen nicht
drucken wollen: "Awery Design and Print" und "Adobe Acrobat DC". Beide



Ersteres kenne ich nicht, aber letzteres verwendet doch seinen eigenen
Drucker-Scheiss und arbeitet am Betriebsystem vorbei, oder?

Beschwer dich beim Hersteller, als zahlender Miesoftwarekunde hast du
Anspruch auf Support.

Programme verlangen eine Autentifizierung. Allerdings habe ich
nirgendwo die Möglichkeit gefunden, Benutzername und Passwort einzugeben.
Also habe ich den Drucker gelöscht und neu eingrichtet, dieses Mal mit
"smb://heiko:/Canon_iX4000



D.h. nicht direkt sondern ueber einen Windows-Printserver. Warum?
Machst du dort accounting?

Nach wie vor kann ich problemlos drucken, aber die beiden o. g.
genannten Programme wollen nach wie vor eine Autentifizierung.



Also hat es nichts mit der Einbindung ins System zu tun.

Allerdings dauert die Nachfrage der Autentifizierung nun etwa 4 Minuten,
bis sie erscheint und eine weitere Minute spàter wird der Druckvorgang
abgebrochen.

Benutzername und Kennwort sind die selben, die ich zum Anmelden auf den
Windowsrechner nutze und sind eindeutig korrekt.
Hat jemand noch eine Idee, wie ich mein Problem lösen kann?



Frag Adobe.
Und pruefe ob du beim anderen Programm auch Anspruch auf Support hast.

Ähnliche fragen