Druckersteuerungsproblem

21/08/2007 - 11:31 von Michael Alexander | Report spam
Hallo!

Ich habe ein Problem in A2k bei einem Report, der sich nicht und nicht auf
den als "Spezieller Drucker" eingestellten Drucker ausgeben làßt.

Die DB làuft als MDE auf einem Rechner mit A2002, Version 10.65.

Ich habe nun auf diesem Rechner auch die A2k-MDB geöffnet, um zu sehen, was
die Ursache sein könnte.

Dabei habe ich in der Entwurfsansicht gefunden, dass der Report auf Pop-Up
"Ja" steht, eine Einstellung, die es offensichtlich in A2k SP3 gar nicht
gibt.

Sobald ich Pop-Up auf Nein stelle, funktioniert der Report wie er soll.

Nun kann ich aber auf dem Rechner keine MDB laufen lassen, sondern es muß
eine MDE sein. Sobald ich aber eine A2k-MDB in A2002 in eine MDE wandeln
möchte, wird das Format geàndert. Zudem weiß ich nicht, welche Verweise,
etc. eventuell fehlen könnten.

Wa ich jedoch nicht verstehe ist, was auf meinem Entwicklungsrechner bei
Neuanlage des Report das Pop-Up JA ausgelöst hat, denn schließlich gibt es
eine Anzahl anderer Reports in dieser MDB, die offensichtlich diese
Einstellung von meinem Rechner ehemals nicht bekommen haben.

Gibt es irgendeinen VBA Code, den ich schreiben kann, um den Pop-Up Modus
bei einem Bericht in A2k einzustellen?

Danke
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Karl Donaubauer
21/08/2007 - 11:47 | Warnen spam
Michael Alexander wrote:
Ich habe ein Problem in A2k bei einem Report, der sich nicht und
nicht auf den als "Spezieller Drucker" eingestellten Drucker ausgeben
làßt.
Die DB làuft als MDE auf einem Rechner mit A2002, Version 10.65.

Ich habe nun auf diesem Rechner auch die A2k-MDB geöffnet, um zu
sehen, was die Ursache sein könnte.

Dabei habe ich in der Entwurfsansicht gefunden, dass der Report auf
Pop-Up "Ja" steht, eine Einstellung, die es offensichtlich in A2k SP3
gar nicht gibt.

Sobald ich Pop-Up auf Nein stelle, funktioniert der Report wie er
soll.
Nun kann ich aber auf dem Rechner keine MDB laufen lassen, sondern es
muß eine MDE sein. Sobald ich aber eine A2k-MDB in A2002 in eine MDE
wandeln möchte, wird das Format geàndert. Zudem weiß ich nicht,
welche Verweise, etc. eventuell fehlen könnten.

Wa ich jedoch nicht verstehe ist, was auf meinem Entwicklungsrechner
bei Neuanlage des Report das Pop-Up JA ausgelöst hat, denn
schließlich gibt es eine Anzahl anderer Reports in dieser MDB, die
offensichtlich diese Einstellung von meinem Rechner ehemals nicht
bekommen haben.
Gibt es irgendeinen VBA Code, den ich schreiben kann, um den Pop-Up
Modus bei einem Bericht in A2k einzustellen?



3 Dinge habe ich bei deiner Beschreibung nicht verstanden:

1. Wer hat welche Access-Version und warum hat die DB einmal
das A00-Format und einmal das AX-Format?
oder anders gefragt:
Dass AX nur MDEs im AX-Format erstellen kann, ist klar, aber
inwiefern kommt überhaupt A00 in's Spiel?

2. Wo liegt das Problem, den Bericht zuerst auf Nicht-Popup
zu stellen und dann eine MDE draus zu machen etc.?
Stellt sich die Popup-Eigenschaft wieder "selbsttàtig" um, oder wie?

3. Wie versuchst du den Bericht zu drucken bzw. auf den Drucker
einzustellen? Mit PrintOut oder dergl.?

cu
Karl
********* Ich beantworte keine Access-Fragen per Email. *********
Access-FAQ: http://www.donkarl.com + Info zur
Access-Entwickler-Konferenz (AEK10) im Oktober in Nürnberg

Ähnliche fragen