^Druckertool zum Ausdruck aus SAP

29/02/2008 - 11:11 von Ronan Habsch | Report spam
Hallo,

Ich bin in unserer Firma verantwortlich für das Druckermanagement.
Leider ist es so, dass keine einheitliche Druckerlinie bevorzugt wird.
Jeder kauft was er will. Das funktioniert so lange, bis was aus SAP
gedruckt werden muss.
SAP Druck wird bei uns so gehandhabt, dass der Druckdatenstrom aus dem
SAP über die Windows Queue geleitet, dort aber nicht mehr angepackt
wird.
Das heißt man legt eine Queue mit den im SAP verfügbaren Treiber an
(meist LJ4 oder so).
So wurde mir das von den SAP Leuten erklàrt.
Nun kommt es immer wieder vor, dass Formbriefe wie Rechnungen,
Lieferscheine, etc. nicht sauber ankommen (falsche Zeilenumbrüche,
falsche Textarten/-größen usw.).
Eine weitere Sache ist der Barcodedruck. Hier wird immer wieder
bemàngelt, dass die Anschaffung eines Barcodemoduls oder einer
entsprechenden Druckersoftware notwendig ist um diese zu drucken.
Unwissenheit bei der Auswahl oder der Installation des Moduls führen
nicht selten dazu, dass es letztendlich doch nicht funktioniert.
Was ich gerne hàtte ist ein Tool/Programm, das den Druck aus SAP so
aufbereitet, dass der Windowsdrucker die Sache sauber drucken kann.
Um es einmal naiv auszudrücken, wàre es mir am liebsten, wenn das SAP
System z. B. ein PDF an den Drucker schickt., dieser druckt es dann
aus. Sprich im SAP lege ich eine Queue an, die heißt dann "PrinterXY".
Dieser wird gemappt auf die Windowsqueue "\\Printserver1\Windruckerxy"
Im SAP hat jeder Drucker den gleichen Treiber (z. B. Pdfdrucker oder
TIfdrucker o. à.). SAP generiert ein fertiges Druckfile, das dann
schon Barcodes usw. enthàlt und der Windowsdruucker druckt es aus.
Ich habe schon vom PDFForms, Macro4,mySPAD und àhnlichen Dingen
gehört, aber ich steige nicht ganz durch, ob die das wirklich so
können.
Ich brauche auch erst mal kein fettes Output Management Tool, das die
Drucke protokolliert und verfolgt. Zunàchst reicht mir die einfache
Aufbereitung der Ausdrucke, so dass sich der SAP Mann keine Gedanken
machen muss, welcher Druckertyp verwendet wird und der Anwender sich
nur begrenzte Gedanken machen muss, welchen Drucker er anschaffen darf
8ich weiß, dass es mit diversen Druckern grundsàtzlich Probleme beim
PDF Ausdruck gibt).

Danke für die Infos
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
29/02/2008 - 14:02 | Warnen spam
Ronan Habsch wrote:

Hallo,

Ich bin in unserer Firma verantwortlich für das Druckermanagement.
Leider ist es so, dass keine einheitliche Druckerlinie bevorzugt wird.
Jeder kauft was er will. Das funktioniert so lange, bis was aus SAP
gedruckt werden muss.



Welches Programm - R3, Business One, Business All-in-One, ...?

SAP Druck wird bei uns so gehandhabt, dass der Druckdatenstrom aus dem
SAP über die Windows Queue geleitet, dort aber nicht mehr angepackt
wird.
Das heißt man legt eine Queue mit den im SAP verfügbaren Treiber an
(meist LJ4 oder so).
So wurde mir das von den SAP Leuten erklàrt.



Ich bekam vor einiger Zeit von mehreren Druckerherstellern, meist L*k,
mehrmals pro Woche Anrufe, dass sie mir gerne ihre SAP-zertifizierten
Drucker verkaufen möchten.

Nun kommt es immer wieder vor, dass Formbriefe wie Rechnungen,
Lieferscheine, etc. nicht sauber ankommen (falsche Zeilenumbrüche,
falsche Textarten/-größen usw.).



Ich kenne die Innereien von R3 nicht, nehme aber an, dass dort ganz
feste Voraussetzungen an den Drucker gemacht werden, wie z.B. bestimmte
Fonts, Größe des Formularspeichers usw. Wenn das nicht gegeben ist,
könnte genau das eintreten, was Du beschrieben hast.

Ich brauche auch erst mal kein fettes Output Management Tool, das die
Drucke protokolliert und verfolgt.



Das ist in Windows vorhanden. Du brauchst es nur einzuschalten.

Zunàchst reicht mir die einfache
Aufbereitung der Ausdrucke, so dass sich der SAP Mann keine Gedanken
machen muss, welcher Druckertyp verwendet wird und der Anwender sich
nur begrenzte Gedanken machen muss, welchen Drucker er anschaffen darf
8ich weiß, dass es mit diversen Druckern grundsàtzlich Probleme beim
PDF Ausdruck gibt).



Da fàllt mir nur Fineprint ein: http://www.context-gmbh.de/

Ob das mit SAP zusammen funktioniert, weiß ich nicht.

Danke für die Infos



Möglicherweise bist Du in einem Anwenderforum für SAP besser aufgehoben
als in dieser Newsgruppe.

Norbert

Ähnliche fragen