Druckerwarteschlange zuverlässig leeren

26/10/2010 - 21:30 von Andreas Pflug | Report spam
Hallo NG,

vielleicht hatte der eine oder andere auch schon das Problem: Man druckt
unter KDE irgendetwas auf dem Tintenstrahler aus, aber aufgrund irgendeines
Fehlers oder nach einer Unterbrechung druckt das Teil nur noch ASCII-Müll
(teilweise kann man auch im Postscript-Quelltext des Druckauftrag-Fragments
lesen). Wenn man dann den Drucker panisch abschaltet und den Druckauftrag
im KDE-Kontrollzentrum entfernt, druckt er nach erneutem Einschalten
trotzdem munter weiter. Auch ein Reboot des Systems hilft in den meisten
Fàllen nicht wirklich, weil lpd den Druckauftrag zwischenspeichert.

Was dagegen funktioniert ist, den Drucker auszuschalten und als root die
folgenden Befehle auszuführen:

lprm
/etc/init.d/cups restart
/etc/init.d/lpd restart

(notfalls mehrmals hintereinander, ich weiß gerade nicht 100%ig, ob alle
Befehle nötig sind und welche Reihenfolge die richtige ist...). Danach
scheint der Drucker tatsàchlich Ruhe zu geben. Allerdings ist diese Lösung
eher hakelig und kann nicht jedem Gelegenheits-User gut kommuniziert
werden. Meine Frage ist daher, ob es auch unter Desktop-Umgebungen wie
z. B. KDE einen einfachen und zuverlàssigen Weg gibt, Druckerwarteschlangen
leerzuràumen.

Viele Grüße

Andreas

P.S.: Der Vollstàndigkeit halber:
Hier làuft Debian Lenny 32-bit mit KDE 3.5.10.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph 1
26/10/2010 - 23:12 | Warnen spam
Hallo Andreas,
Du kannst cups so konfigurieren, dass nach einem Fehler der Print-Job
nicht mehr wiederholt wird, sondern aus der Druckerwarteschlange
gelöscht wird. Dann brauchst du deine Befehle zum Löschen gar nicht
mehr.

Bei meinem OpenSuse geht das einfach mit einer Auswahl in Yast.
Du müsstest das aber auch über die cups Konfiguration z. B. im
Web-Browser bei http://localhost:631 einstellen können.

Dort finde ich bei "Verwaltung"/"Konfigurationsdatei àndern" folgende
Zeilen, von denen ich vermute, dass sie das obige einstellen:
| </Policy>
| ErrorPolicy abort-job

Viele Grüße
Christoph

Ähnliche fragen