DRuckprobleme mit Excel

28/12/2007 - 16:24 von manfred.schlemmer | Report spam
Hallo,
seit einigen Tagen habe ich massive Probleme mit dem Drucken in Excel.
Ungefàhr seit dem letzten Apple Security Update unter 10.5.1 zeigt die
Seitenvorschau einer Excel-Tabelle immer eine leere Seite. Wenn ich eine
neue Tabelle öffne so hat diese Seite ca. 14x14 cm.
In der Druckansicht (Brother-Drucker DCP315CN) ist die Druckqualitàt auf
HOCH. Sobald ich irgendeine andere Qualitàt wàhle (Standard, 300dpi,
600dpi, etc.) wird die Seite korrekt in A4 angezeigt und die Vorschau
ist wieder vorhanden. Sobald ich die Qualitàt wieder auf HOCH setzt
kommt wieder eine leere Voransicht und die Tabelle wird wieder kleiner.
Auch habe ich bei eingen Tabellen das Problem, dass der Text in der
Voransicht zwar IN der Zelle steht, beim Ausdruck aber plötzlich
verschoben ist und über die Zelle hinausragt ...

Office und den Druckertreiber habe ich bereits versucht neu zu
installieren ... leider ohne Erfolg :(

Hat jemand von euch eine Idee wie ich das Problem wieder in Griff
bekommen könnte?

Danke für eure Hilfe und einen guten Rutsch wünscht euch
Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens BŸürger
28/12/2007 - 16:53 | Warnen spam
Manfred Schlemmer schrieb:
Hallo,
seit einigen Tagen habe ich massive Probleme mit dem Drucken in Excel.
Ungefàhr seit dem letzten Apple Security Update unter 10.5.1 zeigt die
Seitenvorschau einer Excel-Tabelle immer eine leere Seite. Wenn ich eine
neue Tabelle öffne so hat diese Seite ca. 14x14 cm.


[…]

Hat jemand von euch eine Idee wie ich das Problem wieder in Griff
bekommen könnte?



Zumindest ein Workaround gibt es.

Irgendwie scheinen beide ein bisschen schuld zu sein, nàmlich sowohl
Excel als auch die Brother-Druckertreiber - oder das Drucksystem als
solches ;)

Folgendes habe ich bisher dazu herausfinden können:
Dieses Problem wurde schon in Apple-Foren und Microsoft-Foren
diskutiert, allerdings ohne wirkliche Lösung.

Excel holt sich *beim Start* Informationen zum benutzten Papierformat,
und bleibt dabei völlig unbeeindruckt von den Einstellungen, die man
unter "Alle Drucker" gemacht hat. Diese Einstellungen holt sich Excel
wohl grundsàtzlich vom eingestellten Standarddrucker. Handelt es sich
bei diesem Drucker um einen Brother-Druckertreiber (scheinbar mindestens
so ziemlich alle Tintenstrahldrucker), làuft da irgendwas schief und
Excel arbeitet nur noch mit diesem merkwürdigen Format und das Drucken
allgemein funktioniert auch nicht mehr.

Ad hoc-Workaround: einen zusàtzlichen Druckertreiber einrichten, als
IP-Adresse eine beliebige, aber korrekte und nicht benutzte IP eingeben.
Ob es mit dem Postscript-Treiber klappt, habe ich nicht ausprobiert,
sondern, da ich eh noch auf andere Drucker drucken können muss, diese
dann eingerichtet (HP Laserjet 1300, Photosmart 2610, Lexmark E340).
Wichtig: nicht nur das bloße eingerichtet sein des Druckers hilft,
sondern der Drucker muss auch als Standarddrucker eingerichtet sein.
Standardmàßig ist aber immer der Drucker, mit dem man zuletzt gedruckt
hat, der Standarddrucker, das sollte man dann ggf. umstellen auf einen
festen Drucker.

Und noch etwas: wenn ich mit dem "alternativen Treiber" Excel gestartet
habe, funktioniert das Drucken dennoch nicht über den Brother-Drucker.
Also das Dokument als PDF drucken, das PDF dann z. B. mit Vorschau
öffnen und dann kommt man endlich an die Tabelle auf Papier.

Workaround der anderen Art: bis die Angelegenheit gelöst ist einfach z.
B. NeoOffice/J nutzen. Da klappts direkt und ohne Tamtam.

Jens

Ähnliche fragen