DSL 16 plus bzw. VDSL weiterhin anbieterunabhängig?

17/07/2008 - 21:09 von Johannes Deisenhofer | Report spam
Hallo,

Ich überlege mir derzeit, ob ich mir meinen T-Com DSL-Anschluss
hochrüsten lasse. Dabei interessiert mich neben der höheren
Uplink-Bandbreite noch die Fàhigkeit, am IP-Multicast vulgo TV teilzunehmen.

Bei mir verfügbar ist konkret maximal DSL 16plus, und das ist wohl
ADSL2+ an einem IP-DSLAM.

Ich bin eigentlich nur am Anschluss interessiert, und nicht an Hardware,
Internet-Flatrate, Telefonansschluss, Software, Lebensversicherung,
Bausparvertrag, und was da sonst noch alles damit gebundelt ist.
Trotzdem ziehe ich in Erwàgung, mangels Alternativen den Kram
mitzukaufen, und dann halt in der Bucht zu entsorgen.

Allerdings habe ich Zweifel, ob ein solcher Anschluss weiterhin
anbieterunabhàngig ist: Der Name IP-DSLAM impliziert ja, dass auf der
DSL-Leitung direkt IP gesprochen wird, anstatt wie bisher
ATM/Ethernet/PPPoe/PPP/IP

Die Fàhigkeit, mehrere gleichzeitige PPPoE-Sessions zu verschiedenen
Anbietern aufbauen zu können ist für mich aber sehr wichtig, deswegen
kann ich darauf nicht verzichten.

Weiss das jemand genauer? Ist es mit DSL16plus/VDSL weiterhin möglich,
sich z.B. bei telefonica einzuwàhlen?

Jo
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph A. Schmid, dk5ras
18/07/2008 - 08:14 | Warnen spam
Johannes Deisenhofer wrote:

Die Fàhigkeit, mehrere gleichzeitige PPPoE-Sessions zu verschiedenen
Anbietern aufbauen zu können ist für mich aber sehr wichtig, deswegen
kann ich darauf nicht verzichten.



Dann hast Du ein Problem, ...

Weiss das jemand genauer? Ist es mit DSL16plus/VDSL weiterhin möglich,
sich z.B. bei telefonica einzuwàhlen?



...weil "is' nich'". So zumindest meine Erfahrungen mit einem
VDSL-Anschluß.


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/

Ähnliche fragen