DSL 16000 - Probleme

07/01/2009 - 12:48 von Dietmar | Report spam
Hallo Techniker,
ich habe bei Telekom/T-Online DSL 16000 mit Downstream 6304-16000 kbit/s und Upstream 576-1024 kbit/s unter Vertrag.
Vorh. Hardware: T-Com Speedport 200, D-Link Router DI-604 (kabelgebunden-kein wireless), schnelle Dell-Rechner
Vorh. Software: WinXP Prof SP 3, Outlook, IE oder Firefox

In den letzten Monaten hatte ich zunehmende Schwierigkeiten beim Seitenaufbau im IE bzw. Firefox
und einen E-Mail-Anhang mit Bildern von gesamt 5 MB zu verschicken an meine eigenen Adressen bei T-Online war ein schier endloses
Unterfangen, bzw. die dicken Mails gingen nicht aus Outlook raus, obwohl ich probeweise auch G-DATA abgeschaltet habe.

Meine Prüfung über www.wieistmeineip.de ergab einen durchschnittlichen Downstream von 266.000 kbit/s und einen
"durchschnittlichen" Upstream von 700 kbit/s. Diese 700 werden bei "wieistmeineip" als befriedigend definiert.
Der Telekom-Mechaniker stellte heute an meinem T-Com-Speedport 200 fest: Downstream 15337 kbit/s und Upstream 763 kbit/s. Der
Techniker meinte, das sei ok!
Vorher hatte Telekom aus der Ferne einen Konfigurationsfehler meiner Leitung konstatiert und behoben.
Kann ich denn keinen besseren Upstream herausholen mit DSL 16000? Lt. Telekom ginge das nur bis DSL 6000, dann könne die
Telekom-Technik einen höheren Upstream sichern.
Sind meine o.g. Werte das Optimale für DSL 16000? Wie seht Ihr das?
Warum bekomme ich meine dicken Mails nicht weg, obwohl ich ein riesiges Postfach bei T-Online habe? Verdichtete Bilder im
KB-Bereich flutschen schnell weg.
Könnte vielleich mein (veralteter?) Router D-Link D-604 eine Bremse oder Hindernis sein???
Könnt Ihr mich beruhigen und/oder Tipps geben?
Dietmar
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Wolf
07/01/2009 - 13:25 | Warnen spam
"Dietmar" schrieb

Meine Prüfung über www.wieistmeineip.de ergab einen durchschnittlichen
Downstream von 266.000 kbit/s und einen "durchschnittlichen" Upstream von 700
kbit/s. Diese 700 werden bei "wieistmeineip" als befriedigend definiert.
Der Telekom-Mechaniker stellte heute an meinem T-Com-Speedport 200 fest:
Downstream 15337 kbit/s und Upstream 763 kbit/s. Der Techniker meinte, das
sei ok!
Vorher hatte Telekom aus der Ferne einen Konfigurationsfehler meiner Leitung
konstatiert und behoben.



- Welche Autostart- Software bremst Deinen Rechner aus?
- Welche Netzwerkprotokolle und Clients nutzt Du?
- Client für Microsoft-Netzwerke
- wenn notwendig: Datei- und Druckfreigabe
- Internetprotokoll (TCP/IP)
! alles Andere muß rausfliegen !
- Bindungen der Netzwerkkarten?
- Virenscanner? -> Ergebnis des Scans?
- Firewall?

Was sagt der Test mit einem korrekt (neu) installiertem PC?

Können sich fremde Personen über Wireless einloggen?

Ähnliche fragen