DSL 6000 ohne Splitter - denn sie wissen nicht, was sie tun.

16/01/2012 - 10:00 von Gregor Frowein | Report spam
Habe gestern im Kundencenter die Umstellung von DSL 6000 mit 3072
K/bis auf das oben genannten Verfahren beantragt. Die
Uploadgeschwindigkeit war zu verlockend.

Jetzt kommen mir Zweifel. Ist das dann zwangsweise auch IP-Telefonie?
Dachte, das wàre erst ab DSL 16000. Ich habe kein passende Kabel vom
Fritz in die Telefondose. Kann mein Fritz das überhaupt? AVM sagt ja.
Die Telekom sagt, man brauche ihre Router.

Was ist der Worst Case? Keine Telefon und kein Internet mehr?

Was ist zu tun bis zum Schaltungstermin?

Gruß
Gregor
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Landenberger
16/01/2012 - 10:51 | Warnen spam
Am 16.01.2012 10:00, schrieb Gregor Frowein:

Habe gestern im Kundencenter die Umstellung von DSL 6000 mit 3072
K/bis auf das oben genannten Verfahren beantragt. Die
Uploadgeschwindigkeit war zu verlockend.

Jetzt kommen mir Zweifel. Ist das dann zwangsweise auch IP-Telefonie?



Ja. Den Splitter braucht man, wenn DSL und konventionelle (!) Telefonie
über eine gemeinsame Leitung laufen. Man kann ihn nur dann weglassen,
wenn das nicht der Fall ist, wenn also nur noch DSL anliegt. Dann aber
muss die Telefonie zwangslàufig über VoIP laufen.

Dachte, das wàre erst ab DSL 16000.



Nein, 16 MBit/s sind nicht Voraussetzung für einen Call&Surf
IP-Anschluss. AFAIK reichen schon 3 MBit/s, damit Call&Surf IP
geschaltet wird.

Ich habe kein passende Kabel vom
Fritz in die Telefondose. Kann mein Fritz das überhaupt? AVM sagt ja.
Die Telekom sagt, man brauche ihre Router.



Im Zweifelsfall würde ich AVM mehr trauen als der Telekom ;-) Das
passende Kabel musst du ggf. nachbestellen. Es muss ein Kabel sein, bei
dem der DSL-Zweig auf einem TAE-Stecker endet. Bei deinem bisher
verwendeten Kabel endet der DSL-Zweig auf einem RJ45-Stecker. Achtung:
den der Fritzbox beiliegenden TAE-Adapter einfach auf den DSL-Zweig
umzustecken nutzt nichts, da die Steckerbelegung nicht passt. Du
brauchst also tatsàchlich ein anderes Kabel.

Was ist der Worst Case? Keine Telefon und kein Internet mehr?



Wie bei IP-Anschlüssen üblich, bedeutet "kein DSL" auch "kein Telefon".
Wenn du deine Fritzbox nicht angeschlossen bekommst, kannst du daher
auch nicht telefonieren.

Was ist zu tun bis zum Schaltungstermin?



Zuerst einmal würde ich das richtige Kabel besorgen ;-)

Gruß

Michael

Ähnliche fragen