DSL übers LAN mit Gigabit langsam

27/01/2008 - 17:26 von Christoph Rösler | Report spam
Hallo, folgendes Szenario:

2 PCs, einmal Windows XP 64Bit und einmal Debian Etch 4.0R1. An dem Linux PC
ist das DSL-Modem über eine 100Mbit Realtek angeschlossen und funktioniert
einwandfrei (16k-DSL ca.1,8MB/sec unter Linux). Die beiden Rechner waren
bisher über ein 100Mbit LAN mit zwei Realteks direkt miteinander verbunden.
Musste zwar mit dem TCPOptimizer die Realtek unter Windows ein bisschen
tunen (mit der Optimal Settings Option) aber ich kam dann auf die vollen
1,8MB/sec. Habe nun die Realteks gegen zwei Intel Pro 1000 Adapter
ausgetauscht in der Hoffnung das LAN ein bisschen zu beschleunigen (was auch
funktioniert hat, ca. 20MB/sec statt vorher ca. 10MB/sec), komme aber im
Inet unter Windows "nur" noch auf ca. 1,2MB/sec!. Der TCPOptimizer zeigt mit
dem Intel-Adapter leider keinen Effekt. Was muss ich genau machen um den
vollen Speed zu bekommen (habe mit dem TCPOptimizer immer die Optimal
Settings Option benutzt welche wohl beim Gigabit-Lan nichts bringt). PS:
Mein Modem synchronisiert mit 17690Kbit/s, daran kanns nicht liegen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Rolf Witt
27/01/2008 - 20:55 | Warnen spam
Am Sun, 27 Jan 2008 17:26:06 +0100 schrieb Christoph Rösler:


funktioniert hat, ca. 20MB/sec statt vorher ca. 10MB/sec), komme aber im
Inet unter Windows "nur" noch auf ca. 1,2MB/sec!



Ohne "Inet"-Protokolltreiber unter Windows wird das nie was...

Ansonsten, was erwartest Du an konkreter Hilfestellung bei dermassen wagen
und zudem auch noch fehlerhaften (Es gibt kein Inet, lediglich soll es mal
ein FTN mit dem Namen gegeben haben) Angaben?

MfG.
Rowi

"Bei den Online-Durchsuchungen geht es darum, dass die Sicherheitskràfte
mit den kriminellen Elementen auf ein Level kommen."
Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) am 11. September 2007 in
Berlin.

Ähnliche fragen