Dual-Boot auf eee pc

02/02/2009 - 17:27 von Sven Schmieder | Report spam
Hallo Ng,

auf einem EEE-1000H soll eeebuntu. Diverse WIN-Programme, z.B Steuersoftware
sollen in Virtualbox unter XP ausgeführt werden. Für den Fall, dass es
einmal mit Virtualbox Probleme (Drucker geht nicht, oder weiß der Geier)
gibt, soll noch eine kleine WinXP Partition drauf, quasi für den "Notfall".
Das Problem:
Sowohl das "Notfall" XP als auch eeebuntu soll verschlüsselt sein.
Dachte so:

1. XP installieren
2. eeebuntu installieren, mit Luks verschlüsseln, Grub auf SD-Karte
3. XP starten, mit Truecrypt verschlüsseln
4. Grub "informieren", dass statt XP (wenn im Bootmenü gewàhlt) der
Truecrypt-Bootloader gestartet werden soll, der dann wiederum XP
entschlüsselt und bootet.

Haut das so hin oder gibt es Bedenken gegen diese Methode?

Danke
Gruß
SS
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Hohmann
02/02/2009 - 18:16 | Warnen spam
Sven Schmieder schrieb:
Hallo Ng,

auf einem EEE-1000H soll eeebuntu. Diverse WIN-Programme, z.B Steuersoftware
sollen in Virtualbox unter XP ausgeführt werden. Für den Fall, dass es
einmal mit Virtualbox Probleme (Drucker geht nicht, oder weiß der Geier)
gibt, soll noch eine kleine WinXP Partition drauf, quasi für den "Notfall".


[...]
Haut das so hin oder gibt es Bedenken gegen diese Methode?



Die Kombination "Verschlüsselte Festplatte" + "VirtualBox" wird mit dem
im EEE-1000H verbauten Prozessor und den 1GB RAM keine Freude machen.

DualCore ab 2.5GHz und 3GB RAM sollten es schon sein.

Bernd

Well, there's egg and bacon; egg sausage and bacon; egg and
; egg bacon and spam; egg bacon sausage
and ; spam bacon sausage and spam;spam
egg spam spam bacon and ; spam sausage

Ähnliche fragen