Dualboot W2k/Vista

24/05/2008 - 10:20 von Michael Meier von Rouden | Report spam
Hat jemand Erfahrung damit?

Ich habe mich tagelang rumgeàrgert und schließlich Vista rausgeschmissen.

In der Büx ist nur 1 Platte.
Vista war installiert, Recovery-DVDs beim 1. Start selbst zu erstellen
(schon Scheiße, da Werkseinstellungen wiederhergestellt werden).
Hab ich also Aktivierungscode ausgelesen und neu partioniert, sowie
Vista-DVD besorgt.
Auf primàre Partition W2k und dahinter Vista, noch 'n bißchen Platz
gelassen für Linux.
Mit BCD den Bootloader konfiguriert, aber beide OS starten nur einmal, dann
ist Schluß. Reparaturinstallationen funktionieren nicht.

Mir hat's dann erstmal gereicht und ich hab es bei W2k gelassen.

Ich nehme an das Problem ist, daß Vista seine Partition immer C nennt.

Any hints?

TIA

Micha
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Schultz
24/05/2008 - 10:31 | Warnen spam
"Michael Meier von Rouden" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hat jemand Erfahrung damit?

Ich habe mich tagelang rumgeàrgert und schließlich Vista rausgeschmissen.

In der Büx ist nur 1 Platte.
Vista war installiert, Recovery-DVDs beim 1. Start selbst zu erstellen
(schon Scheiße, da Werkseinstellungen wiederhergestellt werden).
Hab ich also Aktivierungscode ausgelesen und neu partioniert, sowie
Vista-DVD besorgt.
Auf primàre Partition W2k und dahinter Vista, noch 'n bißchen Platz
gelassen für Linux.
Mit BCD den Bootloader konfiguriert, aber beide OS starten nur einmal,
dann
ist Schluß. Reparaturinstallationen funktionieren nicht.

Mir hat's dann erstmal gereicht und ich hab es bei W2k gelassen.

Ich nehme an das Problem ist, daß Vista seine Partition immer C nennt.



Nein, wenn du unter laufendes W2k Vista installierst, wird Vista D:

Gruß Peter

Ähnliche fragen