Durch nachträglichen Zeileneinschub berechnet Matrixformel falsch

09/11/2007 - 11:16 von Wolf | Report spam
Liebe Forum-User!

In einem Excel-Dienstplan werden Spalten nach bestimmten Zeichen
(Kürzel für Dienste, hier unten in der Formel z. B. SP) durchsucht und
mittels Formel, die immer unterhalb der jeweiligen Spalte steht,
zusammengezàhlt. Es wird immer jede vierte Zelle der Spalte nach
diesen Zeichen durchsucht. Funktionierte bisher auch immer prima, bis
ich auf die Idee kam zu Beginn des Pla-nes eine Zeile
(Kalenderwochenangabe) einzufügen. Jetzt stimmt die Formel nicht mehr.
Durch den einmaligen Zeileneinschub (der oberhalb der ersten
durchsuchten Zelle steht) wird jetzt zwar immer noch jede 4. Zeile pro
Spalte durchsucht, jetzt hat sich das Ganze aber um eine Zelle nach
oben verschoben. Die Formel prüft immer eine Zelle oberhalb der
gewünschten Zelle. Ziel immer knapp verfehlt.

Könnte mir jemand die Formel soweit wieder herstellen, dass das ganze
Durchsuchungssystem (jede vierte Zelle pro Spalte) eine Zelle tiefer
rutscht? Jetzt wird durchsucht: z. B. J7, J11, J15 usw. Es soll aber
durchsucht werden: J8, J12, J16 usw.
Hier die alte, bisher gut funktionierende Formel vor dem
Zeileneinschub:

{=SUMME((REST(ZEILE($3:$46);4)=3)*(LINKS(J$3:J$46)="S")*(RECHTS(J$3:J
$46)<>"S"))}

Vielen Dank schon einmal für euer Bemühen!

A. S. Wolbring
 

Lesen sie die antworten

#1 m-mahle
09/11/2007 - 11:38 | Warnen spam
Hallo Wolf,

durch den Einschub der Zeile verschiebt sich Dein ganzes System eine Zeile
nach unten (wenn ichs richtig verstanden habe).

Durch die Zeilenfixierung in Deiner Formel $3 und $46 springst Du falsch
rein. Ändere auf $4 und $47, dann sollte es wahrscheinlich wieder gehen:

{=SUMME((REST(ZEILE($4:$47);4)=3)*(LINKS(J$4:J$47)="S")*(RECHTS(J$4:J
$47)<>"S"))}



Grüße

Michael Mahle




"Wolf" wrote:

Jetzt wird durchsucht: z. B. J7, J11, J15 usw. Es soll aber
durchsucht werden: J8, J12, J16 usw.
{=SUMME((REST(ZEILE($3:$46);4)=3)*(LINKS(J$3:J$46)="S")*(RECHTS(J$3:J
$46)<>"S"))}

Ähnliche fragen