Durcheinander mit Zeitzonen...

20/11/2015 - 11:22 von Laszlo Lebrun | Report spam
Guten Morgen,

Könnte mir jemand helfen? Ich habe auf Raspbian ein Durcheinander mit
Zeitzonen.

Als ich Raspbian installiert habe, habe ich mich nicht um die Zeitzone
gekümmert.

Anschließend habe ich die Zeitzone angepasst, zuerst mit dem Programm
raspi-config.

Die Zeit wird jetzt richtig angezeigt, allerdings greift das Messprogramm,
das ich verwende, immer noch auf die alte Uhrzeit. Das Programm ist wenig
bekannt und ich habe davon keine detaillierte Dokumentation.

Es muss auf irgendwas zurückgreifen, was nicht von raspi-config
aktualisiert wurde.

Ich habe es auch noch mit dem Befehl tzselect probiert, mit genauso wenig
Erfolg.



Meine etc/.timezone ist korrekt auf Europe/Berlin gesetzt. In
etc/.localtime steht TZif2

Die etc/.timezone ist korrekt mit „europe/Berlin“, die etc/localtime hat
„TZif2“

Mache ich ein file /etc/localtime kommt
/etc/localtime: timezone data, version 2, 8 gmt time flags, 8 std time
flags, no leap seconds, 144 transition times, 8 abbrev chars.

Wovon könnte das Programm noch seine Zeitinformation holen?

vielen Dank im Voraus


Stand up against TTIP and ISDS !
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
20/11/2015 - 11:28 | Warnen spam
Am 2015-11-20 um 11:22 schrieb Laszlo Lebrun:

Guten Morgen,

Könnte mir jemand helfen? Ich habe auf Raspbian ein Durcheinander mit
Zeitzonen.

Als ich Raspbian installiert habe, habe ich mich nicht um die Zeitzone
gekümmert.

Anschließend habe ich die Zeitzone angepasst, zuerst mit dem Programm
raspi-config.

Die Zeit wird jetzt richtig angezeigt, allerdings greift das Messprogramm,
das ich verwende, immer noch auf die alte Uhrzeit. Das Programm ist wenig
bekannt und ich habe davon keine detaillierte Dokumentation.



Was ist "alte Uhrzeit"? Zufàllig UTC? Dann ignoriert das Programm wohl
schlicht die Zeitzone und nimmt eben immer UTC.



Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de

Ähnliche fragen