Durchgangsprüfer: Kein akustisches Signal

09/11/2009 - 11:18 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ein Bekannter hat einen Durchgangsprüfer bei mir abgeliefert (Irgendein
"Testofon") mit der Fehlerbeschreibung "Piept nicht mehr" und der Bitte,
ich soll doch mal schauen, ob man da noch was machen kann.

Die Schaltung ist übersichtlich. Drei Transistoren, 3
Folienkondensatoren und noch einige Widerstànde und Dioden. Außerdem
eine LED und ein Tast-Umschalter. Mit dem Schalter kann zwischen
optischer und akustischer Signalisierung gewàhlt werden. In der Stellung
"optisch" wird statt des Lautsprechers einfach die LED an den Ausgang
der Schaltung gehàngt.

Die Batterie ist voll und fàllt somit als Ursache aus.

Das einzige, dass die Schaltung noch tut, ist Rauschen und das auch nur,
wenn ich die Messpitzen aneinander reibe, also auf diese Weise ein
"Rauschen einspeise".

Erster Gedanke: Das ganze passive Zeugs wird nicht kaputt sein. Also
alle Transistoren ausgebaut und mit dem Transistortester des Multimeters
überprüft. Einen defekten Transistor konnte ich so nicht finden. Wo also
mit der Suche anfangen...

Danke für jeden Tipp.

CU

Manuel

Alle wollen zurück zur Natur - aber keiner zu Fuß
Der Mensch erfand Maschinen, um sich damit die Arbeit zu erleichtern.
Nur leider hat er vergessen, rechtzeitig damit aufzuhören...
Beitràge mit *X-No-Html Header* kann ich weder lesen, noch beantworten!
 

Lesen sie die antworten

#1 Marte Schwarz
09/11/2009 - 11:34 | Warnen spam
Hallo Manuel,

ein Bekannter hat einen Durchgangsprüfer bei mir abgeliefert (Irgendein
"Testofon") mit der Fehlerbeschreibung "Piept nicht mehr" und der Bitte,
ich soll doch mal schauen, ob man da noch was machen kann.



Das dürfte ein Brotloser Job sein.

Die Schaltung ist übersichtlich. Drei Transistoren, 3


...
Wo also mit der Suche anfangen...



Wenn schon denn schon. Also ist Reversengeneering angesagt. Schaltung
aufzeichnen, verstehen, was die machen soll und dann mit einem Oszi rangehen
und schauen, wo die Schaltung nicht das tut, was sie soll. Früher ahb ich
das meist mit Papier und Bleistift gemacht, heute mach ich sowas gleich mit
LTSPICE. Man muss es nicht immer simulieren, aber wenn man es schon in der
Zeichnung hat... Es verschiebt sich eben am Bildschirm schneller ein Block,
als auf dem Papier. Gerade bei einer Schaltung, die von der Platine
abgenommen wird braucht man anschließend meist einen zweiten Durchgang, in
dem der Schaltplan dann lesbar wird.

Marte

Ähnliche fragen