Forums Neueste Beiträge
 

DVB-C-Receiver mit Empfangsstörungen

13/07/2015 - 08:47 von Olaf Barheine | Report spam
Moin!

Ich habe mich hinreißen lassen und mir im Supermarkt einen
DVB-C-Receiver, einen Xoro HRK 7560, für nicht einmal 40 Euro erstanden.
Ein paar Wochen war alles okay, dann tauchten die ersten Bild- und
Tonaussetzer auf. Immer nach gut einer viertel bis halben Stunde,
ausschließlich bei den öffentlich-rechtlichen Sendern, die alle so bei
350 MHz empfangen werden. Inzwischen taucht dasselbe Problem bei einem
Austauschgeràt auf, so dass dieses Geràt wohl auch demnàchst zurückgeht.
Wenn ich bei Amazon die Bewertungen anschaue, bin ich wohl nicht der
Einzige, beim dem die Empfangsstörungen auftreten.

Hat jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte? Wàrmeprobleme? Das
Geràt meldet bei jedem Aussetzer kurzzeitig 0% Signalqualitàt. Das ist
es aber nicht, das Signal hat ein Fernsehtechniker überprüft.

Gruß, Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
13/07/2015 - 22:05 | Warnen spam
On 2015-07-12 11:47 PM, Olaf Barheine wrote:
Moin!

Ich habe mich hinreißen lassen und mir im Supermarkt einen
DVB-C-Receiver, einen Xoro HRK 7560, für nicht einmal 40 Euro erstanden.
Ein paar Wochen war alles okay, dann tauchten die ersten Bild- und
Tonaussetzer auf. Immer nach gut einer viertel bis halben Stunde,
ausschließlich bei den öffentlich-rechtlichen Sendern, die alle so bei
350 MHz empfangen werden. Inzwischen taucht dasselbe Problem bei einem
Austauschgeràt auf, so dass dieses Geràt wohl auch demnàchst zurückgeht.
Wenn ich bei Amazon die Bewertungen anschaue, bin ich wohl nicht der
Einzige, beim dem die Empfangsstörungen auftreten.

Hat jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte? Wàrmeprobleme? Das
Geràt meldet bei jedem Aussetzer kurzzeitig 0% Signalqualitàt. Das ist
es aber nicht, das Signal hat ein Fernsehtechniker überprüft.




Aufmachen und testen. Zuerst hie und da mit einem Holzstaebchen sanft
auf die Platine druecken. Bleistift mit dem Radiergummi-Ende geht auch.
Wenn dabei das Bild wiederkommt, ist es vermutlich eine Loetstelle oder
mehrere. Nach Murphy unter einem BGA, worauf man eine wirtschaftliche
Reparatur meist vergessen kann.

Falls keine Reaktion, dann fein dosiert (mit Roehrchen) Kaeltespray
probieren.

Viel Jux-Elektronik wird auf Kante genaeht oder von weniger kompetenten
Ingenieuren entwickelt. Viele davon, besonders in Outsourcia, koennen
fast nur App Notes abkupfern und kombinieren. Z.B. sind hier reihenweise
UHF-Modulatoren ausgefallen. Der Entwickler hatte gemeint, dass eine
Flaeche von zwei Quadratzentimeter bei 1/4oz Kupfer (kein Witz)
ausreicht, um mehr als ein Watt aus einem Linearregler wegzuziehen. Die
Platine hatte die entsprechende Urlaubsbraeune.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen