DVD-Brenner und Kabel

18/11/2007 - 16:12 von Juergen Terlinden | Report spam
Hallo zusammen,

für das Funktionieren leistungsfàhiger Komponenten sind ja entsprechende
Kabel (80-polig) nötig.
Ich habe in den letzten Tagen ein XP-Home (auf ca. 5 Jahre altem P-III,
PC gehört nicht mir) neu aufgesetzt, u.a. einen DVD-Brenner (LG 55N)
eingebaut und diesen zwecks Datensicherung auch intensiv genutzt - und
zwar ausschließlich mit DVD-RAMs, nachdem ich vorher den RAM-Treiber
installiert hatte.

Nun hat der Brenner an beiden Tagen im Laufe der Zeit stark an Leistung
eingebüßt und letztlich praktisch seinen Dienst eingestellt. Es traten
Lesefehler auf (CRC) und auch das Schreiben ging nicht mehr (richtig).
Nach dem Entfernen des sekundàren IDE-Kanals stand das Geràt nach
zweimaligem Reboot wieder mit voller Leistung zur Verfügung.

Kann hier das Kabel als Ursache gelten? Oder sieht jemand eine andere
Ursache?

Danke für Infos.

Gruß Jürgen
***
Windows 2000 SP4 - Alle Updates - 10.10.07
http://home.arcor.de/jterlinden/
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Bötcher
18/11/2007 - 16:35 | Warnen spam
Juergen Terlinden schrieb:
Hallo zusammen,

für das Funktionieren leistungsfàhiger Komponenten sind ja entsprechende
Kabel (80-polig) nötig.



Ab UDMA/66 Mode 3 wird ein 80poliges Kabel verwendet. Nutzt der Brenner
UDMA/66?


Kann hier das Kabel als Ursache gelten? Oder sieht jemand eine andere
Ursache?



Microsoft. Über das Entfernen von IDE-Kanàlen aus dem Geràte-Manager und
dass danach wieder alles einwandfrei lief, wurde hier schon so mancher
Thread geschrieben. Mit dem Kabel hat es wohl eher weniger zu tun.

Bye
Sven

Ähnliche fragen