dvgrab auf linuxstick?

08/09/2011 - 14:00 von Pit Zyclade | Report spam
Hallo Linuxianer

Mein Wunsch: Ich möchte gerne meine miniDV-Bànder auszulesen (archivieren) und
die File-Resultate so umzuarbeiten, daß sie auf einem Acer-Hardwareplayer
(NTFS-HD) abgespielt werden können. Ich bin eigentlich eher XP-Fan, habe aber
minimale Knoppixerfahrungen.
Nun wurden Zweifel geàußert, ob meine bisherige Vorgehensweise überhaupt den
vollen Inhalt (meine avis haben 25 frames/s) ausgibt oder schon eine Schrumpfung
vorliegt. Bisher selbst habe ich unter XP avi-files erzeugen und umwandeln können.
Soweit so gut, aber mir wurde vorgeschlagen, lieber raw-files mittels dvgrab zu
erzeugen, weil dann (möglicherweise) eine Umwandlung (Dekodierung...) (der
bisher 2) fortfallen würde.

Um dvgrab nutzen zu können, benötige ich eine Linux-Version auf DVD- oder USB-Stick,
1. die dvgrab (im besten Falle gleich) enthàlt. Kann mir jemand eine vorschlagen?

oder

2. Mein Knoppix (auf DVD bisher) jedenfalls hat kein dvgrab und ich habe bisher
keine Programminstallationen vorgenommen. Kann mir jemand Hilfestellung geben,
woher ich dvgrab bekomme und wie ich auf einen zusàtzlichen USB-Stick dvgrab
installiere?

Gruß

Pit Zyclade
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Streitz
09/09/2011 - 08:51 | Warnen spam
On 2011-09-08, Pit Zyclade wrote:

2. Mein Knoppix (auf DVD bisher) jedenfalls hat kein dvgrab und ich habe bisher
keine Programminstallationen vorgenommen. Kann mir jemand Hilfestellung geben,
woher ich dvgrab bekomme und wie ich auf einen zusàtzlichen USB-Stick dvgrab
installiere?



Mache ein X-Terminal auf und gib dann folgende Befehle ein:

su
apt-get update
apt-get install dvgrab

Beim nàchsten Booten ist das Paket natürlich wieder weg. Es gibt zwar
auch eine Möglichkeit es zu erhalten, aber da müßtest Du dich dann
'reinlesen.

HTH Frank

gpg public key available from keyservers
please use key 9572A519

Ähnliche fragen